Für TFV-Präsident Sepp Geisler ist klar, dass derzeit keine Aufwandsentschädigungen bezahlt werden dürfen
Heißes Eisen Spielergagen

Nach Rechtsansicht des TFV dürfen Spieler während des ruhenden Spiel- und Trainingsbetriebs keine Aufwandsentschädigung erhalten.
  • Nach Rechtsansicht des TFV dürfen Spieler während des ruhenden Spiel- und Trainingsbetriebs keine Aufwandsentschädigung erhalten.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Peter Leitner

IMST (pele). Der Ball ruht! Kosten haben die Fußballvereine auch im Unterhaus trotzdem. Laut einer Aussage von Trainer Herbert Ramsbacher auf ligaportal.at der SC Imst sogar hinsichtlich der Spieler. Denn: Laut Ramsi hat sich der Verein in Absprache mit Spielern und Vorstand dazu entschieden, die entsprechenden Aufwandsentschädigungen trotz der durch die Coronakrise verursachten Trainings- und Spielpause weiter zu bezahlen.

Mit dem Rechtsempfinden von TFV-Präsident Sepp Geisler lässt sich das nicht vereinbaren: „Es sagt mir doch schon der Hausverstand, dass ich diese Entschädigungen nicht zahlen darf, wenn kein Training und keine Spiele stattfinden. Natürlich muss jeder Verein für sich selbst entscheiden. Aber ich hege großen Zweifel, dass ein weiteres Ausbezahlen der Aufwandsentschädigungen in der spiel- und trainingsfreien Zeit einer rechtlichen Überprüfung stand halten würde.“

SC Imst-Obmann Manuel Westreicher relativiert in einer Stellungnahme die Aussagen seines Trainers. „Das Interview mit ihm wurde unmittelbar nach Gesprächen des Vorstandes mit Spielerrat und Trainer geführt. Nachdem uns danach am 23. März die Information des Tiroler Fußballverbandes erreichte, war klar, dass wir uns an dessen Weisung und damit an alle gesetzlichen Rahmenbedingungen halten. Unsere Spieler und Trainer wissen um die Lage aller Amateurclubs im Land und tragen so in dieser schweren Zeit bei, den Club gesund durch die Krise zu bringen.“

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen