Imst betritt erneut Kletterneuland

Jugendeuropacup Speed
2Bilder

IMST. Mit etwas ganz Besonderem wartet das Kletterzentrum Imst am 4. und 5. Juli auf.

Am Freitag und Samstag werden Kletterer mit Handicap aus aller Welt beim Paraclimbing Event um den Sieg kämpfen. Zudem wird sich am Samstag Europas Kletternachwuchs beim Jugendeuropacup Speed an den Kletterwänden messen.
Kletterbegeisterte und - interessierte können sich auf zwei spannende Tage im Kletterzentrum Imst freuen.

In Bezug auf Paraclimbing nimmt das Kletterzentrum Imst eine Vorreiterrolle ein: das Paraclimbing Event in Imst ist der erste internationale Kletterwettkampf für Sportler mit Beeinträchtigung in Österreich.

Die extra für diese Veranstaltung ausgearbeiteten Regeln, die sich ein wenig von den ISFC Weltcup Regeln unterscheiden, sollen helfen Paraclimbing innerhalb des Wettklettersports populärer zu machen. Bereits 39 Kletterer mit Handicap haben sich für den Wettkampf im Kletterzentrum Imst angemeldet. Darüber zeigt sich besonders Familie Knabl als Veranstalter dieses Bewerbes erfreut.

Ebenfalls am Samstag, dem 5. Juli, findet der Jugendeuropacup Speed -der Jugendeuropacup im Geschwindigkeitsklettern statt. Die beim Wettkampf zu bezwingende Kletterwand ist fünfzehn Meter hoch und fünf Grad überhängend. Weltweit werden dieselben Maße und dieselben Griffe verwendet.

Europas Kletternachwuchs? Der wird immer schneller! Jahr für Jahr unterbieten die jungen Kletterer ihre Zeiten. 57 Teilnehmer aus neun verschiedenen europäischen Ländern werden dies auch am kommenden Wochenende in Imst versuchen. Ein spannender Wettkampf ist garantiert.

Beide Bewerbe werden am Sonnendeck, der Außenanlage des Kletterzentrums Imst, abgehalten. Das Areal bietet sich dazu an, die Wettkämpfe in gemütlicher Atmosphäre mitzuverfolgen.

Programm
Paraclimbing Event
Freitag, 4. Juli: 14:00 Beginn
Jugendeuropacup Speed
Samstag, 5. Juli: 13:00 Beginn
Weitere Infos unter www.klettern-imst.com

Jugendeuropacup Speed
Jugendeuropacup Speed
Autor:

Stephan Zangerle aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen