Imsterberger Fußballerin verlängerte Vertrag bei Werder Bremen
Kathi lernt für die B-Lizenz

In die Berg' ist sie gern! Einen Großteil ihres Sommerurlaubs verbrachte Kathi Schiechtl in ihrer Tiroler Heimat.
  • In die Berg' ist sie gern! Einen Großteil ihres Sommerurlaubs verbrachte Kathi Schiechtl in ihrer Tiroler Heimat.
  • Foto: Foto: Schiechtl/privat
  • hochgeladen von Peter Leitner

IMSTERBERG, BREMEN (pele) Die vergangene Spielzeit endete für die Damen des SV Werder Bremen mit einer herben Enttäuschung – nach dem letzten Spiel musste der Abstieg aus der Bundesliga verkraftet werden. Da war auch Abwehr-Ass Kathi Schiechtl bedient. In der folgenden Sinnkrise stellte sich für die Imsterbergerin die Frage, ob sie bei Werder bleiben soll.

„Letztlich bin ich meinem Bauchgefühl gefolgt. Die Mannschaft ist großteils zusammengeblieben. Der direkte Wiederaufstieg ist unser Ziel. Außerdem werde ich im Herbst den Bachelor für mein Geowissenschaften-Studium machen“, sagt die 26-Jährige, die für ein weiteres Jahr mit Ausstiegsklausel im Winter unterschrieben hat.

Nach der Enttäuschung mit Bremen verbrachte Kathi im Juni noch Zeit bei der Nationalmannschaft. Anschließend gab’s Urlaub zu Hause („Die Berge braucht ich einfach immer wieder mal.“) und eine Woche im Süden Mallorcas, um die Batterien wieder aufzuladen.

Trainiert wird bei Bremens Damen unter Neo-Coach Alexander Kluge wieder seit 1. Juli. Kathi weilt allerdings erst wieder seit vergangenen Sonntag im hohen Norden. Was einen guten Grund hat. Der ÖFB bietet an der Sportschule Lindabrunn nämlich erstmals für Berufsspielerinnen einen Ausbildungskurs zur UEFA-B-Lizenz an, der von Damen-Teamchef Dominik Thalhammer geleitet wird. Und da hat Kathi Anfang des Monats ihr zweites Modul absolviert. Das dritte folgt dann im November.

„Ich liebe den Fußball. Und so ist es für mich klar, dass ich dem Sport auch nach meiner aktiven Karriere erhalten bleiben möchte. Der Kurs ist alleine schon deshalb brutal interessant, da ich meine bisherige Sicht als Spielerin total ändern muss.“

Die nächsten sportlichen Herausforderungen warten auch schon. Die neue Saison in der zweiten Liga startet am 10. August mit dem Auswärtsspiel in Saabrücken. Und Anfang September geht’s dann mit dem ÖFB-Team in der EM-Quali los.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen