Mit Punkt nur bedingt zufrieden

Haiming-Goalie Michael Falkner musste sich nur bei diesem Strafstoß der Vilser geschlagen geben.
3Bilder
  • Haiming-Goalie Michael Falkner musste sich nur bei diesem Strafstoß der Vilser geschlagen geben.
  • Foto: Peter Leitner
  • hochgeladen von Peter Leitner

SV Haiming holt Remis gegen Vils und verschenkt in zweiter Halbzeit den Sieg.

HAIMING (pele). „Am Ende waren es für uns zwei verlorene Punkte. Da war heute mehr drin“, bilanzierte Haiming-Trainer Romand Reinstadler nach dem 1:1-Unentschieden im Gebietsliga-Spiel gegen die Außerferner. Nicht gefallen hat dem Übungsleiter vor allem die erste Halbzeit seiner Truppe: „Da war zu wenig Aggressivität im Spiel. So haben wir es den Vilsern ermöglicht, das Spiel großteils zu kontrollieren. Und durch einen Elfmeter sind wir dann eben auch in Rückstand geraten. Das war ziemlich unnötig. Aber so kommt es, wenn du dem Ball hinterher läufst.“

Taktische Umstellung

Die Haiminger bekamen nach einer taktischen Umstellung in der Halbzeit aber noch die Kurve, gestalteten die zweite Halbzeit dominant. Noch vor dem Ausgleich in der 78. Spielminute durch Fabian Kapeller fanden die Oberländer mehrere hochkarätige Chancen vor. „Nach der Pause war die Leistung okay. Allerdings hätten wir mehr Tore machen und das Spiel noch gewinnen müssen“, war Reinstadler in Summe nur bedingt zufrieden.

Auf und Ab in der Saison

Das gilt im übrigen auch für die gesamte bisherigen Saison. „Es ist ein bisschen ein Auf und Ab bei uns. Das Problem ist: wenn es nicht von Beginn des Spieles an gut läuft, haben wir einige Probleme. Kommen wir gut in die Partie, wie etwa beim 7:0-Heimsieg gegen Rum, dann greift ein Rad ins andere und wir können ein Spiel durchaus überlegen gestalten“, erklärt Reinstadler.

Mit dem aktuell achten Tabellenplatz kann Reinstadler leben. „Allerdings wäre schon der eine oder andere Punkt mehr drinnen gewesen. So wie jetzt eben gegen Vils. So ein Spiel sollte vor eigenem Publikum eigentlich schon gewonnen werden. Dann tät`s in der Tabelle auch noch besser ausschauen. Letztlich kann in der Liga aber ohnehin jeder jeden schlagen. Dementsprechend hoffen wir, in den kommenden Wochen noch ordentlich zu punkten“, erklärt der Trainer.

Zwei Auswärtsspiele

Die nächste Gelegenheit, das Punktekonto nach oben zu schrauben, haben die Haiminger am kommenden Samstag ab 17.30 Uhr beim Auswärtsspiel gegen Veldidena. Eine Woche später gastiert die Reinstadler-Elf dann in Inzing.

Autor:

Peter Leitner aus Imst

Webseite von Peter Leitner
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.