Manuel Westreicher ist neuer Obmann – Pepo Eisenbeutl fungiert als Präsident
SC Imst stellt Weichen für die Zukunft

Der neue Vorstand des SC Imst, von links: Frank Raich, Kurt Zebisch, Pepo Eisenbeutl, Manuel Westreicher und Franco Böhler.
  • Der neue Vorstand des SC Imst, von links: Frank Raich, Kurt Zebisch, Pepo Eisenbeutl, Manuel Westreicher und Franco Böhler.
  • Foto: CN12/Novak
  • hochgeladen von Peter Leitner

IMST (pele). Die Vollversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes stand am Freitagabend für die Mitglieder des SC Sparkasse Imst am Programm. Mehr als 80 Kickerfreunde waren der Einladung in den Stadtsaal gefolgt, um sich auch über die Zukunftsperspektiven des Vereins zu informieren.

Für die Kampfmannschaft soll es im Sommer ganz klar eine Klasse höher gehen. „Wir wollen Teil der neuen Eliteliga werden“, lautete der einhellige Grundtenor. Mit Platz drei nach der Herbstsaison und bei insgesamt fünf Aufsteigern eine durchaus realistische Zielsetzung …

Franco Böhler präsentierte im Zuge der Vollversammlung den sportlichen Bereich, René Grüner referierte über die Nachwuchsarbeit und Christian Novak präsentierte die Finanzen. Dabei wurde deutlich, dass der Verein inzwischen wieder auf gesunden wirtschaftlichen Beinen steht. Das einstige Schuldenimage ist zum Glück Vergangenheit.

Bei den Neuwahlen wurde Ex-Spieler Manuel Westreicher zum neuen Obmann gewählt. Eingeführt wurde auch das Amt eines Präsidenten, das künftig Pepo Eisenbeutl bekleidet. Weiters im Vorstand vertreten sind Franco Böhler, Frank Raich und Kurt Zebisch.

Am Samstag bestritt die Kampfmannschaft ein Testspiel gegen Westligist Reichenau und holte dabei ein 4:4-Remis. Am kommenden Samstag ab 15 Uhr findet in Imst ein weiterer Test gegen Landesliga-West-Tabellenführer SPG Silz/Mötz statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen