TIPP: Mit dem Zug von der Region Telfs bequem zum Hahnenkammrennen!

Mit dem Doppelstockzug der ÖBB ins Zielgelände am Kitzbüheler Hahnenkamm
  • Mit dem Doppelstockzug der ÖBB ins Zielgelände am Kitzbüheler Hahnenkamm
  • Foto: ÖBB
  • hochgeladen von Georg Larcher

REGION. Zum 15ten mal und damit ein Jubiläum feiert das starke ÖBB-Mobilitätsangebot rund um das Skirennsportwochenende in Kitzbühel. Im Jahre 1995 mit ein paar Zusatzwaggons gestartet, ist das ausgeklügelte System der ÖBB mit kostenlosen Shuttlezügen, Großparkplätzen in Bahnhofsnähe und einer ÖBB-Haltestelle direkt unterhalb des Zielgeländes der Kitzbüheler Streif der Garant für die verlässliche Mobilität der Zuschauer und Fans. Im letzten Jahr wurde der aktuelle Fahrgastrekord mit 57.000 Bahnkunden eingestellt. Drei von vier Skifans vertrauten auf die Leistungen der ÖBB als Anreisepartner. An den drei Renntagen wird das Fahrplanangebot erweitert und auf über 300 haltende Züge verdreifacht. Die ansonsten kleine Verkehrsstation wird für 72 Stunden zum „Hauptbahnhof des Skisports“. Der Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) als Veranstalter der 71. Hahnenkamm-Rennen der Herren vom 21. bis 23. Jänner 2011 setzt seit 15 Jahren auf die Dienste der Bahn als sicherer und verlässlicher Partner. In bewährter Form wird die Sitzplatzkapazität durch den Einsatz von Doppelstockzügen, sowie doppelten Nahverkehrszuggarnituren um 75.000 Sitzplätze erweitert. Mit dem Kombiticket Race & Rail bieten die ÖBB den Fans aus ganz Österreich ein Gesamtpaket mit vielen Vorteilen. An jedem ÖBB-Ticketschalter kann der Kunde die vergünstigte Bahnfahrt inklusive der jeweiligen Eintrittskarte zum Rennen buchen. Als besonderen Service für die Kunden stehen die Tagesfahrpläne für jeden einzelnen Renntag als Download unter www.tirol.oebb.at oder www.hahnenkamm.com zur Verfügung. Der Hahnenkammexpress zwischen St. Johann in Tirol – Kitzbühel und Kirchberg in Tirol steht an den Renntagen den Kunden ab 08 Uhr kostenlos zur Verfügung. Entlang der Bahnstrecke stehen in Oberndorf, Schwarzsee und Kirchberg kostenlose Großparkplätze zur Verfügung.

Haltestelle liegt direkt beim Zielgelände der Kitzbüheler Streif
Eisglatte Fahrbahn, Nebel, Stau und Parkplatzsuche – für jene die mit den ÖBB nach Kitzbühel reisen kein Problem: Einfach Einsteigen und pünktlich und sicher zu den spannenden Skirennen nach Kitzbühel anreisen. Ein unschlagbares Argument für die Anreise mit den ÖBB-Zügen ist die ideale Lage der Haltestelle „Hahnenkamm“. Bei der Einfahrt des Zuges ist der Zielhang des Skirennens schon in Sichtweite und in wenigen Minuten erreichbar. Das moderne Wegeleitsystem mit überdimensionalen Schildern in gelber Signalfarbe sorgt zudem für eine einfache Orientierung der Fans an der Haltestelle. An den Renntagen 21. bis 23. Jänner 2011 ist die Benützung der ÖBB Züge zwischen den Bahnhöfen Kirchberg i.T. und St. Johann i.T. kostenlos – die Shuttlezüge fahren am Samstag und Sonntag zu den Spitzenzeiten im 15-20 Minuten Takt. Mit Großparkplätzen und einem dichten Zugangebot in hoher Qualität bieten der Veranstalter und die ÖBB den Zuschauern eine lückenlose Mobilitätskette bis ins Zielgelände.

„Alle Räder rollen am Samstag“ – 150 Züge machen Halt am Hahnenkamm
Der stärkste Renntag ist der Samstag, dort werden 150 haltende Züge das normale Angebot verdreifachen. Zur traditionellen Herrenabfahrt auf der Kitzbüheler Streif, der Siegerehrung mit Feuerwerk am Abend sowie den anschließenden Partys in der Innenstadt von Kitzbühel werden Tausende Fans erwartet. Für die ÖBB und ihr Mobilitätskonzept ist dieser Tag die größte Herausforderung. Shuttlezüge müssen Punktgenau auf den Start der jeweiligen Ereignisse zum Einsatz gebracht werden. „Wichtig ist eine flüssige Abwicklung wo Zug um Zug die Kunden zu- und abtransportiert werden. Das Sitzplatzangebot wird rund um Kitzbühel verdoppelt, in Summe stehen am Rennwochenende 75.000 zusätzliche Sitzplätze für die Kunden zur Verfügung.

ÖBB Einsatzleitung in Kitzbühel koordiniert die Abläufe
Für den erwarteten starken Reisendenansturm sind die ÖBB vorbereitet und haben die Fahrzeugflotte für das Rennwochenende aufgerüstet. So stehen mehrere Doppelstockgarnituren wo in jedem Zug rund 800 Personen Platz finden, zudem acht zusätzliche moderne Nahverkehrsgarnituren „Talent“ und mehr als 20 City-Shuttlewaggons für den Mobilitätseinsatz bereit. Für eine reibungslose Koordination der über 300 Zugfahrten am Rennwochenende in Kitzbühel, sorgt die ÖBB Einsatzleitung direkt in der Haltestelle Kitzbühel Hahnenkamm unterhalb des Zielgeländes.

Alles dabei mit dem Kombiticket „Race & Rail“ – Fahrpläne zum Downloaden
Das „All-inklusive“ Angebot der ÖBB – erhältlich an allen besetzten Schaltern – bietet eine ermäßigte Bahnan- und Rückreise sowie zudem die Eintrittskarte zum jeweiligen Rennen. So ist der Weg zum Rennen ohne Stau – weder am Weg dorthin noch beim Kauf der Eintrittskarte – garantiert. An den ÖBB-Schaltern in allen größeren Bahnhöfen werden zu den Kombitickets auch die Eintrittskarten ohne Bahnfahrt für das jeweilige Rennen verkauft. Für Kinder und Jugendliche bis zum Geburtsjahr 1994 ist der Eintritt zu den Rennen kostenlos. Nähere Auskünfte erhalten sie im ÖBB CallCenter unter 05-1717, österreichweit zum Ortstarif, sowie im Internet unter www.oebb.at oder unter www.hahnenkamm.com Alle Fahrpläne pro Renntag zum selbst ausdrucken stehen unter www.tirol.oebb.at zur Verfügung.

Autor:

Georg Larcher aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.