Verletzte Spieler bereiten Silz/Mötz-Trainer Aleksandar Matic Sorgen
Unaufhaltsam Richtung Aufstieg

An Dominik Pandurevic gab's für die Oberperfer Gegenspieler kein Vorbeikommen.
4Bilder
  • An Dominik Pandurevic gab's für die Oberperfer Gegenspieler kein Vorbeikommen.
  • Foto: Peter Leitner
  • hochgeladen von Peter Leitner

MÖTZ (pele). Die SPG Silz/Mötz strebt weiterhin unaufhaltsam dem Aufstieg in die Tiroler Liga entgegen. In der freitägigen Landesliga-Partie gegen Oberperfuss ließen die Gladiatoren nichts anbrennen und siegten auch in dieser Höhe verdient mit 6:1.

Daniel Fischnaller eröffnete den Trefferreigen bereits in der 7. Spielminute. Besonders sehenswert dann das Tor zum 2:0: Miroslav Rikanovic nahm aus gut 30 Metern Maß und überhob Gästetorhüter Sandro Abfalterer (19.). Abermals Rikanovic erhöhte in der 37. Minute aus einem Elfmeter zum 3:0, Renè Schneebauer besorgte in der 44. Minute den 4:0-Pausenstand.

Nach Seitenwechsel gelang den Gästen zunächst durch den eingewechselten Daniel Mersa der Ehrentreffer (64.), danach legte Silz/Mötz noch zwei Tore nach. Den zweiten Elfmeter in der 78. Minute verwertete gar Torhüter Daniel Hummer, den 6:1-Endstand in der 83. Minute besorgte Luka Dzidziguri.

„Es war vor allem in der ersten Halbzeit ein ganz tolles Spiel meiner Mannschaft“, lobte Trainer Aleksandar Matic. Den vor dem Spiel am Freitag in Reutte (20 Uhr) aber auch Sorgen plagen. Paul Gstrein und Manuel Dablander verletzten sich gegen Oberperfuss, dürften sicher ein bis zwei Spiele fehlen. Auch Zoran Matic musste angeschlagen ausgewechselt werden. Und Miroslav Rikanovic plagen Probleme im Oberschenkel. Deshalb setzt Matic auf Regeneration, hat der Mannschaft bis Dienstag frei gegeben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen