Wolfgang Suitner aus Haiming legte Amt als Vize-Präsident zurück
Vorerst Schluss im TFV

Wolfgang Suitner ist als Vize-Präsident des Tiroler Fußballverbandes zurückgetreten.
  • Wolfgang Suitner ist als Vize-Präsident des Tiroler Fußballverbandes zurückgetreten.
  • Foto: sportszene.tirol/Leitner
  • hochgeladen von Peter Leitner

HAIMING (pele). Dem Tiroler Fußballverband kam dieser Tage mit Wolfgang Suitner aus Haiming einer seiner drei Vize-Präsidenten abhanden. In einer Präsidiumssitzung erklärte dieser seinen Rücktritt.

Gegenüber sportszene.tirol erklärt er seine Beweggründe: „Das Ganze hängt mit meiner Gesamttätigkeit in der Wirtschaftskammer zusammen. Ich bin dort unter anderem Bundessprecher für die Veranstaltungswirtschaft in Österreich, gleichzeitig stellvertretender Bundesobmann der Freizeit- und Sportbetriebe. Diese Funktionen und meine berufliche Tätigkeit als Verantwortlicher für die Sport- und Freizeitinfrastruktur in Seefeld fordern mich aktuell voll und ganz. Und wenn ich etwas mache, dann zu 100 Prozent. Den nötigen Aufwand für meine bisherige Tätigkeit im TFV kann ich aktuell schlichtweg nicht mehr betreiben. Es geht ja schließlich nicht um irgendeinen Titel, sondern um produktives Arbeiten. Und es muss auch noch Freiräume für meine Familie geben.“

Für Suitner ist klar, dass gerade in der aktuell schwierigen Corona-Zeit die Fußballvereine in Tirol jegliche Unterstützung verdient haben: „Leider ist es mir zeitlich aktuell nicht möglich, das zu gewährleisten. Ich bin aber überzeugt, dass im Tiroler Fußballverbund eine gute Möglichkeit gefunden wird, meinen Abgang zu kompensieren.“

Leicht sei ihm der Rücktritt keinesfalls gefallen, denn „da hängen natürlich viele Jahre Herzblut und Emotionen dran. Es hat mich auch ungemein gefreut, dass ich nach meinem Rücktritt viele positive Reaktionen aus dem Fußball-Umfeld erhalten habe.“

Und vielleicht, so lässt Suitner durchblicken, ist es für ihn auch nicht ein Abschied für immer: „Es wird sich zeigen, was die Zukunft bringt. Jetzt versuche ich jedenfalls, mich für den Sport als Gesamtes einzusetzen. Es muss unser gemeinsames Ziel sein, dass die verschiedenen Bereiche noch stärker zusammenwachsen.“

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen