Die Macht der Kränkung – Reinhard Haller mit Vortrag in der AK Imst

Reinhard Winkler (l.), Vize-Präsident der AK Tirol, und Riezler Günter (r.), Leiter der AK Bezirkskammer Imst, durften Prof. Dr. Reinhard Haller für einen Vortrag im Stadtsaal begrüßen
31Bilder
  • Reinhard Winkler (l.), Vize-Präsident der AK Tirol, und Riezler Günter (r.), Leiter der AK Bezirkskammer Imst, durften Prof. Dr. Reinhard Haller für einen Vortrag im Stadtsaal begrüßen
  • hochgeladen von Daniel Link

IMST (dl) Vergangenen Donnerstag präsentierte die AK Imst mit Prof. Dr. Reinhard Haller und dessen Vortrag „Die Macht der Kränkung“, angelehnt an dessen gleichnamigen Bestseller, einen international gefragten psychologischen Gutachter und Bestsellerautor in Imst. "Kränkungen" als Verletzung und Angriff auf Selbstachtung, Ehrgefühl und persönliche Werte sind heute alltäglich und omnipräsent. Als häufige Ursache von persönlichen Krisen und psychischen Erkrankungen stellte Prof. Dr. Haller an diesem Donnerstagabend deshalb Wege vor, wie es gelingt im Umgang mit Kränkungen die individuelle Persönlichkeit zu stärken.

Kränkung - ein Thema das uns alle betrifft

Als Günter Riezler,Leiter der Bezirkskammer Imst, und das Team der AK Imst mit Prof. Dr. Reinhard Haller den renommiertesten Gerichtspsychiater Europas für einen Vortrag in der AK Imst gewinnen konnten, ahnte noch niemand, wie hoch die Nachfrage nach Plätzen für dieses Angebot steigen sollte. Letztendlich überstieg die Nachfrage das vorhandene Platzkontingent und der Vortrag musste kurzerhand in den Stadtsaal verlegt werden. Und selbst dort sollten nur sehr wenige der insgesamt 450 Sitzplätze unbesetzt bleiben. So zeigte sich selbst Haller zu Beginn seines Vortrags davon beeindruckt, wie viele Zuhörer in den Imster Stadtsaal gekommen waren um seinen Ausführungen zu folgen. Reinhold Winkler, Vize-Präsident der AK Tirol, sah die hohe Nachfrage darin begründet, dass Hallers Vortrag mit der theamtisierung der "Kränkung" einen, in der heutigen Zeit, wunden Punkt innerhalb unserer Gesellschaft und unserer Arbeitswelt aufgreife.

Die Macht der Kränkung

Haller, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, misst Kränkungen hohe psychologische Macht zu und sieht in ihnen die Basis vieler menschlicher und zwischenmenschlicher Probleme. Was kränkt, kann krank machen und so können Kränkungen als seelische Verletzung über Ärger und Frustration zu Konflikten, Krisen und schlimmstenfalls sogar zu psychischen und physischen Erkrankungen führen. Darunter Neurosen, Depressionen, Suchtverhalten oder psychosomatischen Beschwerden. An ausgewählten Beispielen, wie dem des Fußballspielers Zinedine Zidane, der im Finale der Fußball-WM 2006 in der entscheidenden Phase des Spiels einen Gegenspieler, nachdem der ihn persönlich gekränkt hatte, mit einem Kopfstoß niederstreckte und dafür mit einer roten Karte vom Spiel ausgeschlossen wurde, schildert Haller in seinem Vortrag einerseits welche Macht Kränkungen über uns haben und zu welchen Konsequenzen sie führen können. Andererseits zeigt Haller aber auch Wege auf, die es ermöglichen, an diesen seelischen Verletzungen zu wachsen und damit die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln. So sieht Haller in der Kränkung neben der Chance auf die Förderung von Selbsterkenntnis und Menschenkenntnis eine mögliche Vertiefung individueller Emotionalität und damit den Weg zur Stärkung und Festigung der eigenen Persönlichkeit.


Reinhard Haller im Kurzporträt

Univ.Prof. Prim. Dr. Reinhard Haller ist Leiter des Vorarlberger Behandlungszentrum für Suchtkranke und seit 1983 gerichtlich beeideter und zertifizierter Sachverständiger. International zählt er zu den gefragtesten Experten auf dem Gebiet der Kriminalpsychiatrie. Bekanntheit erlangte Haller durch seine Gutachten in Fällen, die in der Öffentlichkeit Aufsehen erregten. So zum Beispiel die Fälle des mutmaßlichen Serienmörders Jack Unterweger oder Politattentäter Franz Fuchs. Neben „Die Macht der Kränkung“, „Die Seele des Verbrechers“, “Das ganz normale Böse” oder “Die Narzissmusfalle” gelangen ihm zahlreiche Bestseller.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen