Ein Gebot der Stunde: WK-Präsident Bodenseer unterstützt die Technologieoffensive des Landes Tirol

Für WK-Präsident Dr. Jürgen Bodenseer kommt die neue Technologieoffensive des Landes Tirol genau zur richtigen Zeit und spricht exakt die Themen an, die notwendig sind, um unser Land und unsere Wirtschaft fit für die Zukunft zu machen!

In Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, mahnt Bodenseer, dass im Land eine gute Stimmung herrscht und die Tirolerinnen und Tiroler mit Optimismus in die Zukunft sehen können. Mit dem Fokus auf die Themen Forschung und Entwicklung sowie Ausbildung unterstützt die Technologieoffensive genau das. Die Stärkung der betrieblichen Forschung, von den Kleinunternehmen bis hin zu den Tiroler Leitbetrieben, begrüßt Bodenseer ebenso, wie die Installierung neuer, technischer Studiengänge an den Tiroler Bildungseinrichtungen. Wichtig ist, sagt Bodenseer, dass die Tiroler Unternehmen dann ganz konkret von den Forschungsergebnissen profitieren können und so ihre Position am Markt weiter ausbauen können.

Die hoch qualifizierten und motivierten Fachkräfte tragen bereits heute wesentlich zum Erfolg des Wirtschaftsstandortes Tirol bei. Weitere Investitionen im Bereich Aus- und Weiterbildung sind für Präsident Bodenseer deshalb ein Gebot der Stunde. Mit unserem Pilotprojekt Lehre und Matura haben wir in Tirol gezeigt, was möglich ist. Nicht zuletzt mit Hilfe der neuen Technologieoffensive werden wir nun auch weltweit aufzeigen können, wozu Tirol im Bereich der Ausbildung, bei der Durchlässigkeit der Ausbildung und im Bereich Forschung und Entwicklung fähig ist, sagt Bodenseer zusammenfassend.

Autor:

Wirtschaftskammer Tirol aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen