Eröffnung Kleinwasserkraftwerk Sölden

Der Vorstand und Aufsichtsrat des Elektrizitätswerk Sölden Reg.Gen.mbH!  v.l. Andreas Grün - Herbert Gstrein - Paul Kneisl - Hans-Peter Karlinger - Gotthard Gstrein - Karl Riml - Josef Klotz - Hansi Grüner - Thomas Riml
9Bilder
  • Der Vorstand und Aufsichtsrat des Elektrizitätswerk Sölden Reg.Gen.mbH! v.l. Andreas Grün - Herbert Gstrein - Paul Kneisl - Hans-Peter Karlinger - Gotthard Gstrein - Karl Riml - Josef Klotz - Hansi Grüner - Thomas Riml
  • hochgeladen von René Massier

Erneuerbare Energie wird in Sölden groß geschrieben

Am Sonntag wurde in Sölden das neue Kleinwasserkraftwerk eröffnet. Nach einer Planungs- und Bauzeit von rund vier Jahren und der Investition von 6 Millionen Euro hat das Kraftwerk nun seinen Betrieb aufgenommen. Das neben der Schule und der Kirche in Sölden gelegene Kraftwerk ist ein weiterer Meilenstein in der Nutzung erneuerbarer Energien in Österreich.

Mit dem anwesenden Vorstand und Aufsichtsrat der Elektrizitätswerk Sölden Reg.Gen.mbH wurde das Kraftwerk offiziell in Dienst gestellt. Damit ging eine fast vierjährige Planungs- und Bauzeit zu Ende. Die Leistung dieses Kraftwerkes könnte etwa 500 Haushalte mit Strom versorgen. Natürlich wird der Strom ins Netz der TIWAG eingespeist, ist aber ein weiterer Schritt in das Konzept Erneuerbare Energien. Wie schon in anderen Tälern sollte man sich Gedanken über Kleinkraftwerke dieser Art machen, gerade und weil die Energiekosten ständig steigen. Wasserkraft war und ist eine Energiequelle die Null Schadstoffe produziert, nach der Nutzung nicht verändert oder verschmutzt ist und fast unbegrenzt zur Verfügung steht. Wasserkraftwerke haben gerade in Österreich eine lange Tradition und einer weiteren Förderung kann man nur positiv entgegen sehen.

Wann: 30.05.2010 09:30:00 Wo: Kleinwasserkraftwerk, Sölden auf Karte anzeigen
Autor:

René Massier aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.