Herzlicher kulinarischer Empfang für Norwegens Skifahrer in Sölden

Kjetil Jansrud (l.) und Sigi Grüner unterhielten sich prächtig.
5Bilder
  • Kjetil Jansrud (l.) und Sigi Grüner unterhielten sich prächtig.
  • Foto: Hotel Bergland
  • hochgeladen von Petra Schöpf

SÖLDEN. Manchmal ist das Leben doch ein Wunschkonzert, zumindest für die Teammitglieder des norwegischen Skiverbandes. Im Rahmen ihres Trainingsaufenthalts profitierten sie von perfekten Bedingungen auf den Pisten von Sölden und bekannten Leckerbissen ihrer nationalen Küche. Möglich machte dies der Exil-Ötztaler Markus Nagele. Der Koch fand vor mehr als 25 Jahren südlich von Oslo seine neue Heimat und betreibt in Frederikstad ein Restaurant. Um den Tiroler Gaumen neue geschmackliche Impressionen zu vermitteln, bringt Nagele die norwegischen Spezialitäten seit einigen Jahren nach Sölden. Schauplatz für die Crossover-Veranstaltung ist das Designhotel Bergland Sölden von Nageles' Cousin Sigi Grüner. Zusammen mit dem neuen Bergland-Küchenchef Michael Eigl (vormals Quellenhof Leutasch) zauberte Nagele und sein mitgereister Kollege Thor Herman Arneberg eine essbare Entdeckungsreise von Österreich bis nach Norwegen. Das Angebot aus dem hohen Norden erstreckte sich vom Elchbraten über Seelöwen Roulade bis hin zu gekochtem Skrei. Wer nach einem Ausflug zur skandinavischen Kost lieber der heimischen Küche treu blieb, wählte aus Köstlichkeiten vom Tiroler Almochsen bis hin zu Schlutzkrapfen in Bergkäse gratiniert. Der außergewöhnliche Mix begeisterte nicht nur den norwegischen Olympiasieger Kjetil Jansrud sondern ebenso Patrick Riml (US-Alpindirektor), Bernhard Riml (Obmann Ötztal Tourismus), Hansjörg Posch (Bergbahnen Sölden), Rainer Gstrein, Andre Arnold, David Glanzer (Glanzer Sports & Lifestyle), Helmut Falkner (Falkner & Riml), Dominic und Benedikt Kapferer (Autohaus Kapferer), u.v.m.

Nächste Generation im Einsatz
Voll involviert ins Geschehen waren auch die insgesamt neun Lehrlinge des exklusiven Designhotels. „Frei nach der Devise, die Stars von heute treffen auf die Stars von Morgen, freut es mich, dass die bekannten Ski-Idole unsere jungen Mitarbeiter trafen“, so Bergland-Gastgeberin Elisabeth Grüner. Damit nicht genug. Um das Engagement der Auszubildenden zu belohnen, spendierten die Chefleute einen Eintritt in das künftige Sölden-Highlight „007 ELEMENTS“ am Gaislachkogl mit anschließender Einkehr im Gourmetrestaurant ice Q.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen