Sparkasse mit solidem Bilanzergebnis 2011

3Bilder

IMST (sz). Trotz der wirtschaftlichen Turbulenzen in den letzten Jahren präsentierten die Vorstände der Sparkasse Imst AG ein solides Bilanzergebnis für das abgelaufene Jahr 2011. Die Bilanzsumme hat sich auf 801,1 Mio. Euro gegenüber 788,9 Mio. Euro im Jahr 2010 leicht erhöht.

Schwarze Zahlen
Das Betriebsergebnis war mit 3,6 Millionen höher als 2010. Nachdem 2010 ein negatives Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) hingenommen werden musste, kann die Sparkasse auch hier wieder positive Zahlen vorlegen: 1,4 Millionen Euro beträgt das EGT für 2011. "Die positiven Zahlen in allen Bereichen unterstreichen die Stabilität der Sparkasse Imst. Und vor allem bestätigt es die Rückbesinnung auf unsere Kernkompetenzen. Für uns gehen Regionalität und wirtschaftliche Nachhaltigkeit vor spekulativem Expansionsdenken", erklären die Vorstände Meinhard Reich und Martin Haßlwanter unisono. Der Einlagen-Zuwachs von über drei Prozent signalisiere die Nähe zum Kunden und zeige, "dass wir als regionale Sparkasse gut wahrgenommen werden", so Reich.

Im Spitzenfeld
Mit den vorgelegten Zahlen in den Bereichen Autoleasing, Wohnbauförderungen etc. bewegt sich das Imster Geldinstitut im Spitzenfeld der österreichischen Sparkassen. "Vor allem unseren 151 Mitarbeitern ist es zu verdanken, dass wir allein im vergangenen Jahr 1.600 Neukunden gewinnen konnten. Das motiviert uns noch stärker, an der Qualität unserer Beratungsleistung zu arbeiten. Wir sind nicht nur dann für unsere Kunden da, wenn es an der Börse aufwärts geht. Gerade in turbulenten Zeiten legt sich unser Team noch stärker ins Zeug", heißt es aus der Vorstandsetage. Bei den knapp 400 finanzierten Wohnbauprojekten 2011 hebt Haßlwanter den regionalen Nutzen hervor: "99 Prozent der Vorhaben sind im Einzugsgebiet. Die Gelder kommen so wieder der regionalen Wirtschaft zugute. Wir verstehen uns als Partner der heimischen Wirtschaft und sind stolz darauf, so unseren Beitrag zum Wohl der wirtschaftlichen Entwicklung leisten zu können."

Autor:

Stephan Zangerle aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.