10.03.2017, 10:36 Uhr

Daniela Pfeifer mit "Spurensuche" in der Hörmann-Galerie Imst

Wann? 30.03.2017 19:00 Uhr bis 06.05.2017 00:00 Uhr

Wo? Städtische Galerie Theodor von Hörmann, Stadtpl. 11, 6460 Imst AT
Figur Abstrakt 2016 (Foto: Günter König)
Imst: Städtische Galerie Theodor von Hörmann | Die Frühjahrsausstellung in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann ist der Imster Künstlerin Daniela Pfeifer gewidmet.
Einen fixen Platz in der jüngeren Oberländer Kunstszene hat sich Daniela Pfeifer bereits erobert. Mit "Spurensuche" führt die Künstlerin ihren eingeschlagenen Weg als Malerin in dieser Ausstellung in Hörmann Galerie eindrucksvoll vor.
Die Vernissage findet am Donnerstag, dem 30. März, um 19 Uhr statt.
Musik: Kepson Diouf & Friends.
Zu sehen ist die Ausstellung bis 6. Mai 2017.

Der Spur von Farbe, Fläche und Form folgend
Auf ihrer „Spurensuche“, wie Daniela Pfeifer den unmittelbaren Zugang zur eigenen Malerei heute bezeichnet, bewegt sie sich auf unterschiedlichstem Terrain. Erinnerungen an Gesehenes und Erlebtes, aber auch Zeugnisse fotografischer Natur werden als Basis für die Transkription ins Bild herangezogen. Der Ausdruck ihrer Bildsprache schöpft die Kraft aus einer ausgewogenen, nuancierten, kräftigen bis übersteigerten Farbpalette, die eine bewusste Distanzierung zur geschauten Außenwelt bezweckt. Die Bildaussage ist nicht auf Gegenstände oder Motive fixiert, sie ist der Zusammenklang von Farbe, Fläche und Form oder, wie es Gabriele Münter einmal treffend formulierte: „... zum Fühlen des Inhaltes und Geben des Extraktes ausgerichtet ...“. Elisabeth Maireth (Auszug)

Zur Ausstellung
Die Ausstellung zeigt jüngste Arbeiten Pfeifers zu einem. Zum anderen geht die Ausstellung auch plastisch auf die von der Künstlerin an sich selbst gestellte Aufgabe einer - wie auch immer gearteten - Spurenlage/Suche nach. Schicht für Schicht auftragend, nähert sich die Malerin, vom abstrakten, farbintensiven Bildgrund aus, Figurativem in expressionistischer Weise an. „Es führt mich…“, schreibt Daniela Pfeifer in ihrem 2012 erschienen Kunstband. Wohin es sie noch führen wird, bleibt offen, denn „Spuren, die dahinterliegen und solche, die noch zu finden sind - für mich ein sehr spannender Weg, auf den ich mich gerne einlasse. So befinde ich mich auf einer Reise, die mich immer wieder Neues entdecken lässt.“

Daniela Pfeifer
1973 geboren in Straßburg (F), wohnt und arbeitet in Imst (A). Seit 1999 intensive Beschäftigung mit der Malerei, künstlerische Ausbildung und Studium bei Thea Blaas, Patrik Mougeot, Christian Stock, Helmut Nindl, Bogdan Pascu, Georg Brandner und Gerhard Almbauer. Mitglied Kunstforum Salvesen, Tarrenz (A). Seit 2002 zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. www.danart.at

Rahmenprogramm zur Ausstellung:
Freitag, 21.4., 15 Uhr, Führung für Kinder (ab 6 J.) und Workshop
Samstag, 22.4., 19 Uhr, Präsentation Kollektion Art & Design by Daniela Pfeifer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.