11.11.2017, 12:40 Uhr

31. Bezirkschronistentag in Wenns mit Neuwahlen

Die Chronisten des Bezirkes Imst trafen sich in Wennns zum jährlichen Bezirkschronistentag.

Manfred Wegleiter aus Haiming wird neuer Bezirkschronist

WENNS (ea). Der Bezirkschronistentag des Bezirkes Imst fand kürzlich in Wenns statt. Bezirkschronist Ludwig Auer konnte dazu unter anderem Bürgermeister Walter Schöpf, der die Chronisten nach Wenns eingeladen hatte, den Landeschronisten Prof. Mag. Helmut Hörmann, MMag. Bernhard Mertelseder vom Tiroler Bildungsforum, den Bezirkschronisten Hansjörg Hofer (Innsbruck Land-West) und den Bezirkschronisten Werner Friedle (Reutte) begrüßen.
Bürgermeister Walter Schöpf stellte seine Gemeinde vor und führte die Chronisten als begeisterter Krippenfreund durch die Weihnachtskrippenausstellung im Stamserhaus. Rudolf Mattle, Ortschronist von Wenns, berichtete über seine 34 jährige Chronistentätigkeit und gab den Teilnehmern des Chronistentages beim Rundgang durch den alten Ortskern vom Kriegerdenkmal, Platzhaus bis zur Pfarrkirche Einblicke in die Geschichte von Wenns.
Bei der anschließenden Versammlung berichtete Bezirkschronist Ludwig Auer über die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres. Nach der Entlastung des Ausschusses kam es zu Neuwahlen. Dem vorliegenden Wahlvorschlag wurde einstimmig zugestimmt. Neuer Bezirkschronist wurde Manfred Wegleiter, Ortschronist der Gemeinde Haiming, Günter Flür aus Karrösten wurde zum Stellvertreter gewählt und Sieghard Schöpf aus Oetz wird weiterhin als Kassier tätig sein.
Landeschronist Helmut Hörmann dankte dem scheidenden Bezirkschronisten Ludwig Auer für seinen Einsatz in den letzten zehn Jahren. Er berichtete außerdem von den neuen Projekten „Homepage Chronisten Bezirk Imst“ und „Chronistenbibliothek Oberland online“. Bernhard Mertelseder vom Tiroler Bildungsforum erklärte das Archivgesetz des Landes Tirol, das auch die Chronikarchive in den Gemeinden betreffen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.