06.11.2017, 12:54 Uhr

Abschnittsübung Vorderes Pitztal in Wenns

"Gebäudebrand Sonderbau - Kindergarten Wenns / Musikschule Pitztal mit mehreren eingeschlossenen und vermissten Personen" war die Übungsannahme der Abschnittsübung in Wenns. Die Feuerwehr Wenns richtete nach der Alarmierung und Erkundung eine übersichtliche Lageführung und Einsatzleitung sowie eine Atemschutzsammelstelle ein. Parallel wurde der Außenangriff sowie Innenangriff mittels Atemschutztrupps in den zwei aufgeteilten Einsatzabschnitten gestartet und die Nachbarfeuerwehren im Minutentakt nachalarmiert. "Die Übungsschwerpunkte lagen dabei bei der taktischen und richtigen Vorgehensweise der Atemschutztrupps sowie bei der richtigen Koordination und Lageführung bei einem Großschadensereignis" resümiert der Einsatzleiter Lukas Scheiber von der Feuerwehr Wenns. Am Ende standen sieben Feuerwehren aus Wenns, Arzl, Jerzens, Imst, Leins, Wald und Piller mit insgesamt 9 Atemschutztrupps und 13 Fahrzeugen im Übungseinsatz. Die Abschnittsübung konnte nach rund 1,5h zur großen Zufriedenheit aller Beteiligten erfolgreich beendet werden.
Sichtlich zufrieden zeigten sich auch die Übungsbeobachter bei der anschließenden Übungsbesprechung. "Es wurde von der Einsatzleitung bis zu den einzelnen Atemschutztrupps ruhig und taktisch korrekt gearbeitet" lobte Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Hubert Fischer den Verlauf der Abschnittsübung. Bürgermeister Walter Schöpf bedankte und gratulierte abschließend allen Beteiligten für die Vorbereitung und tadellosen Durchführung der Gemeinschaftsübung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.