24.11.2016, 10:56 Uhr

Beinahe-Fahrzeugabsturz in Sölden

-fotocredit: ZOOM.TIROL
SÖLDEN. Am 20.11. um 18:00 Uhr lenkte ein 21-jähriger Innsbrucker dessen PKW auf einen Almweg, wohin ihn das im KFZ befindliche Navigationsgerät lotste.
Als Beifahrerin befand sich die 20-jährige Freundin des jungen Mannes.
Aufgrund der Fehlweisung des falschen Standortes geriet der Mann schließlich auf eine schneebedeckte Steigung, an deren Stelle er beabsichtigte, den PKW zu wenden. Die junge Frau befand sich zu diesem Zeitpunkt außerhalb des Fahrzeuges, um ihren Freund besser ein-weisen zu können.
Jedoch geriet der PKW plötzlich ins Rutschen und blieb zum Glück noch am Fahrbahnrand hängen. Ein Absturz konnte dadurch noch verhindert werden.
Dem Mann gelang es, den PKW zu verlassen und alarmierte unverzüglich die Rettungskräfte. Die Feuerwehr Sölden konnte das Fahrzeug nach einstündiger Bergung sichern. Die beiden Innsbrucker blieben bei dem Vorfall unverletzt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.