23.10.2017, 10:22 Uhr

Bernhard Schöpf mit erstem Podest beim Finale

„Let’s fetz“ dachte sich wohl Bernhard Schöpf und knallte an beiden Tagen eine Bestzeit im Enduro Test aufs Parkett und schnappte sich sein erstes Podest in der Enduro Europa Meisterschaft. In diesem Jahr konzentrierte sich der 2fache Staatsmeister auf die Enduro EM und war in der österreichischen Staatsmeisterschaft zeitlich bedingt nur an einigen Rennen am Start. Dies jeweils mit maximalem Erfolg, jedoch am internationalen Parkett fehlte noch der letzte Baustein, der jetzt offensichtlich gefunden wurde. Beim dreitägigen Finale der Enduro EM in Gelnica/Slowakei schlägt am zweiten Tag die Stunde von Bernhard Schöpf. Der Team Walzer KTM Fahrer springt mit einer überragenden Bestzeit im Enduro Test auf das Podest von Tag 2 und holt sich damit das erste Podium bei einer EM in seiner Karriere. Am ersten Tag musste sich der Tiroler noch knapp mit dem vierten Rang zufrieden geben, obwohl er im letzten Enduro Test die Bestzeit markieren konnte, aber zwei Stürze im vorangegangen Extrem-Test verhinderten einen Einzug unter die Top3. Am zweiten Tag passte dann alles zusammen und mit der nötigen „Wut im Bauch“ setzte Schöpf noch eines drauf und sicherte sich mit Tagesrang 3 einen Podest Platz im internationalen Starterfeld der Enduro EM. Blieb noch das Abschlussmotocross am dritten Tag – auch hier schlug sich der Mann aus Karres/Tirol beachtlich und konnte trotz der starken MX-Konkurrenz ein Top10-Ergebnis einfahren. Podest Platz, zweimal Bestzeit im Enduro Test und auch sonst ein großer Schritt in die richtige Richtung sind das Resümee aus dem Finale in der Slowakei. Summa summarum schließt Bernhard Schöpf seine erste volle EM-Saison auf den 5. Platz ab. Nach den letzten Ergebnissen fast schade, dass die Saison nun abgelaufen ist. Mit jeder Menge Erfahrung geht es damit ins nächste Jahr und Potential steckt auf jedem Fall in dem Tiroler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.