05.09.2014, 14:12 Uhr

BewohnerInnen backen frische Semmeln, Brezen und Co.

„Backe, backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen“ – so lautete kürzlich das Motto im SeneCura Sozialzentrum Haiming. Eine Gruppe BewohnerInnen besuchte nämlich Bäckermeister Ferdinand Rudigier, um in seiner Backstube fleißig Gebäck und Brot zu backen. Das Ergebnis konnte sich eindeutig sehen lassen: Die selbstgemachten Handsemmeln, Brezen und Schnecken sahen aus wie vom Bäckermeister höchstpersönlich!

Kürzlich folgten einige BewohnerInnen des SeneCura Sozialzentrums Haiming, unterstützt von den engagierten Mitarbeiterinnen, der freundlichen Einladung des ortsansässigen Bäckers Ferdinand Rudigier in dessen Bäckerei. Der Treffpunkt für die spannende Exkursion befand sich im Café Rudigier, das direkt an die Backstube angeschlossen ist. Auf die SeniorInnen wartete bereits ein köstlicher Begrüßungstrunk des Hauses. Ausgestattet mit weißen Bäckermützen ging es dann gleich weiter in das Herzstück des Betriebs, die Backstube. Dort empfing sie Bäckermeister Ferdinand Rudigier, der bereits fleißig mit dem Vorbereiten des Teiges beschäftigt war. Um einen Einblick in seine tägliche Arbeit zu erhalten, durften die BewohnerInnen beim Brotbacken sogar selbst Hand anlegen. Nach einer kurzen Einschulung in das Formen von Handsemmeln, Brezen und Schnecken, machten sich die SeniorInnen mit viel Freude an die Arbeit. Mit großem Eifer wurden rund 150 Teiglinge hergestellt und anschließend in den heißen Backofen geschoben. Bei Josefa Krammer, Bewohnerin des SeneCura Sozialzentrums Haiming, weckte das Backen Erinnerungen an frühere Zeiten: „Ich habe es geliebt selber Brot zu backen. Deshalb lege ich auch viel Wert auf frisches Gebäck. Der heutige Tag war äußerst interessant und hat mir großen Spaß gemacht!“


Erfolgreicher Ausflug mit köstlicher Ausbeute

Die Backzeit nutzte die heitere Ausflugsgruppe des SeneCura Sozialzentrums Haiming für einen regen Austausch von Erfahrungen mit dem Brotbacken. Als der Bäckermeister das Café schließlich mit zwei großen Körben voller frischem Brot betrat, staunten die SeniorInnen nicht schlecht über die schönen Backwaren und langten natürlich fleißig zu. Auch Karlheinz Koch, Leiter des SeneCura Sozialzentrums Haiming, war begeistert von den wiedererweckten Backkünsten der SeniorInnen: „Die Bewohnerinnen und Bewohner haben wirklich großes Geschick gezeigt, liegt diese Tätigkeit bei vielen oft jahrzehntelang zurück. Da nicht alle unserer Bewohner und Bewohnerinnen am Ausflug teilnehmen konnten, lieferte Ferdinand Rudigier sogar noch einen großen Korb selbstgebackener Spezialitäten ins Sozialzentrum. Wir bedanken uns für den tollen Ausflug und die köstlichen Bäckereien!“
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
71
Dominik Schrott aus Imst | 05.09.2014 | 14:19   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.