25.11.2017, 11:17 Uhr

DER NIKOLAUS KAM NACH TUMPEN mit einem Geschenk für die Kleinen... und einem SEHR KINDERFREUNDLICHEN KRAMPUSLAUF für die Größeren

Der Nikolaus ist wohl einer der schillernden Begegnungen im Leben vieler Kinder. Er kommt meist mit seinen Engeln, verteilt Geschenk, mahnt die Kinder in ihrem Verhalten und erzählt ihnen Dinge aus ihrem eigenen Leben von denen sie gar nicht wussten dass das der Nikolaus gesehen hat ;-).
Große Kinderaugen leuchten wenn sie den Mann in seiner Bischofsmütze und seinen goldenen Stab sehen. Er ist eigentlich derjenige, der in der Zeit um den 6. Dezember, im Mittelpunkt stehen sollte. 

Leider wird man jedes Jahr schon ab Anfang November "überflutet" von div. Krampus und Teufelsumzügen und der Nikolaus rückt immer mehr in den Hintergrund. Es finden Läufe statt mit blutrünstigen Masken wo sich teilweise schon Erwachsene fürchten. Es werden "Todesengel" beschworen, der lebendige Sensenmann zieht vorbei und eine Art von Satan wird verkehrt auf ein Kreuz genagelt...

Fraglich ob sowas eigentlich noch mit "Nikolaus" was zu tun hat oder ob das Kinderaugen sehen sollten....?

Um so erfreulicher ist es dann einen Nikolaus und Krampusseinzug zu erleben, wo das Gegenteil der Fall ist. Wo auch kleine Kinder stauen dürfen....wo sie auch den ruhigen Krampuss anfassen dürfen und wo sie erleben dass diese Gestalten gar nicht so böse sind wie sie oft dargestellt werden. 
Für den Krampusverein des 640 Einwohner Weiler Tumpen ist genau dies die Devise.
Es ist ein Verein mit mittlerweile ca.30 Tumpner Mitgliedern, die nicht nur um die Nikolauszeit ihre Zeit zusammen verbringen sondern das ganze Jahr versch. Aktivitäten zusammen unternehmen. Das jüngste Mitglied ist gerade mal 4 Jahre alt und war dieses Jahr der "Oberkrampuss" vor dem sich bei ihrem Lauf die "Großen" verneigten...

Es wurde u.a. seit Frühling voller Begeisterung gemeinsam mit den Kindern an einem Wagen gebaut der dann ganz offiziell von der Baubehörde genehmigt wurde und der von diesem jungen Verein beim Nikolaus Einzug präsentiert wurde- weil so ein Verein schließlich auch Einnahmequellen braucht. Der Zusammenhalt und das gemeinsame mit den Kindern wird hoch geschrieben, und steht absolut im Vordergrund.  

Kann man nur gratulieren zu so einem Vorsatz und Obmann Ronny Purner weiterhin alles Gute für seinen Verein wünschen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.