19.06.2017, 09:33 Uhr

Der Stab fliegt per Kanonenschuss von Längenfeld nach Haiming


LÄNGENFELD. Wie bringt man einen Tambourstab so schnell als möglich vom Ötztal ins Inntal, wenn man sich in die Zeiten des frühen 20.Jahrhunderts zurückversetzt fühlt? Das schier unlösbare Problem hat die Musikkapelle Längenfeld unter Obmann Ronald Holzknecht und Kapellmeister Florian Klotz perfekt gelöst: Man nehme einen möglichst hohen Punkt in der Gemeinde, eine schussbereite Kanone und schon fliegt der Stab über das Tal, um letztlich von den Vertretern der MK Haiming gefangen zu werden.
„Möglich war das nur, weil wir unseren legendären Längenfelder Schützenmeister griffbereit hatten“, schmunzelt Obmann Ronald Holzknecht. Schließlich wollten er und seine knapp 60 Musikantinnen und Musikanten der Längenfelder Musik dem Motto des Bezirksmusikfestes 2017 „Neue Wege“ gerecht werden. „Also war klar, der Stab muss nach Haiming fliegen“, so die Auskunft des Längenfelder Musikobmannes. Der Dreh hat sichtlich Spaß gemacht und soll eines zeigen: Musik verbindet auch über Talgrenzen hinaus. Der Filmbeitrag, erstmals im schwarz/weiß-Format ist auf Facebook, www.mksilz.at bzw. auf www.bezirksblaetter.com zu sehen. Jetzt ist die Musikkapelle Haiming an der Reihe. Man darf gespannt sein, wie der Tambourstab weiterreist und ob er sein Ziel, das Bezirksmusikfest Ende Juli in Silz, erreichen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.