15.10.2014, 15:11 Uhr

Europas führender Kriminalpsychologe zu Gast bei der Sparkasse Imst

Jürgen Singer (Erste Group), Meinhard Reich (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Imst AG), Dr. Thomas Müller und Martin Haßlwanter (Vorstand Sparkasse Imst AG).
MILS b. IMST. Zu einem durchaus ernsten Thema lud kürzlich die Sparkasse Imst AG ihre Kunden in den Milser Stadl der Trofana Tyrol. „Krisensituationen und deren psychologischen Gesetze“ war der Titel des Vortrages von Dr. Thomas Müller – ein Abend voller Überraschungen.

Er ist immer dann ein gefragter Mann, wenn irgendwo auf der Welt eine Katastrophe passiert ist. Ob Mord, Naturkatastrophe oder Unfall – Dr. Thomas Müller ist der Experte bei Situationen, die wir uns alle gerne ersparen würden. „Wissen Sie eigentlich, dass mein ganzes Leben aus Krisensituationen besteht?“ bemerkte der gebürtige Tiroler am Beginn seines Vortrages. Über 400 Kunden der Sparkasse Imst AG waren der Einladung gefolgt und erlebten einen fesselnden Abend.

Krisen gehören zum Leben
Bevor der Kriminalpsychologe das Rednerpult betrat, gaben die Vorstände der Sparkasse Imst AG, Meinhard Reich und Martin Haßlwanter gemeinsam mit Jürgen Singer von der Erste Sparinvest Einblick in die derzeitige Situation des Finanzmarktes. Im folgenden Referat beschäftigte sich Müller mit den Krisen der Finanzwelt ebenso wie mit den vielen „kleinen“ Krisen im Privatleben oder jenen in den Unternehmen. Auf humorvolle und doch überaus professionelle Art und Weise kam der Experte zu teilweise erstaunlich einfachen aber stimmigen Erkenntnissen. „Krisen und Angst gehören zum Leben dazu. Doch jede Krise hat einen ganz bestimmten Vorteil – sie geht irgendwann vorbei. Wie, können wir durch unser Handeln mitbestimmen“, resümierte Müller nach seinen Ausführungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.