04.10.2016, 15:30 Uhr

Gemeindeausgleichsfonds-Ausschüttung

VP-Bezirksparteiobmann KO Wolf: Bezirk Imst erhält 1,5 Millionen Euro aus dem Gemeindeausgleichsfonds

TIROL. VP-Bezirksparteiobmann KO Wolf: Bezirk Imst erhält 1,5 Millionen Euro aus dem Gemeindeausgleichsfonds
Augenmerk auf Instandhaltung von Straßen, Wegen und Brücken
Die Tiroler Landesregierung hat kürzlich auf Antrag von Gemeindelandesrat Johannes Tratter die dritte Ausschüttung von Förderungsmitteln in diesem Jahr aus dem Gemeindeausgleichsfonds (GAF) genehmigt. „Für den Bezirk Imst werden rund 1,5 Millionen Euro an Förderungen zur Verfügung gestellt“, ist VP- Bezirksparteiobmann KO Jakob Wolf erfreut. Die Bedarfszuweisungen aus dem GAF dienen der Teilfinanzierung wichtiger Vorhaben der Gemeinden und Gemeindeverbände. „Mit Hilfe dieser Förderungen können erneut wichtige Projekte und Investitionen für unser aller Gemeinwohl finanziert werden, die sonst nicht möglich wären“, so Wolf, der sich bei LR Tratter für seinen Einsatz für die Tiroler Gemeinden bedankt.
Der Löwenanteil der dritten Tranche fließt mit 663.000 Euro in den Ausbau bzw. die Instandhaltung des Straßen- und Wegenetzes. Für den Bereich Friedhöfe sind 155.000 Euro vorgesehen, für Gemeinde- und Mehrzweckhäuser sind in Summe 135.000 Euro reserviert. Mit jeweils 100.000 Euro werden die Abfall- und Abwasserbeseitigung sowie Hauptschulen, Neue Mittelschulen, Sonderschulen und Polytechnische Schulen unterstützt. 92.000 Euro werden für Wohn- und Pflegeheime, 60.000 Euro für den Ausbau der Breitbandversorgung, 50.000 Euro für Kommunalfahrzeuge und 40.000 Euro für Sportinfrastruktur zur Verfügung gestellt. Außerdem werden Maßnahmen zur Barrierefreiheit mit 5.100 Euro gefördert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.