18.10.2014, 00:00 Uhr

Großübung mit über 100 Einsatzkräften bei MS Design

Vergangene Woche fand auf dem Firmengelände von MS Design und MS Automobile Roppen eine Feuerwehr Großübung statt. Über 100 Rettungskräfte aus dem ganzen Bezirk Imst nahmen daran teil und probten für den Ernstfall. Kurz nach 14.00 Uhr Ortszeit heulten auf dem gesamten Firmengelände von MS Design, MS Automobile und EH LINE die Alarmsirenen auf. Mittarbeiter/innen aller Firmen strömten zu den ausgewiesenen Evakuierungszonen, während sich der Krisenstab des Unternehmens zu einer Notfallsitzung zusammenfand. Ursache dafür war aber kein wirklicher Notfall, sondern eine großangelegte Abschnittsübung im Rahmen des Sicherheitstages von MS Design, MS Automobile und EH LINE. Über 100 Rettungskräfte mit knapp 20 Einsatzfahrzeugen des Roten Kreuzes, die Feuerwehren von Imst, Roppen, Sautens, Haiming und Ötztal Bahnhof sowie zahlreiche Mitarbeiter der Unternehmen beteiligten sich an der Übung. Im Rahmen der mehrstündigen Übung unter Aufsicht des Bezirks-Feuerwehrinspektors Josef Wagner galt es einen Brand in einer der Produktionshallen von MS Design zu löschen, sowie zahlreiche verletzte Personen zu retten und zu versorgen. Durch den Einsatz mehrerer Nebelmaschinen wurde dabei die starke Rauchentwicklung simuliert die es den Rettern erschwerte zu den verunglückten Personen vorzudringen. Parallel dazu diente die Übung auch der Optimierung der firmeninternen Prozesse um im Krisenfall best- und schnellst möglich zu reagieren.
Geschäftsführer Manuel Santer stellte dabei den Rettungskräften und Mittarbeitern/innen ein hervorragendes Zeugnis aus. „Ich möchte mich im Namen der ganzen Unternehmensgruppe herzlich bei allen Einsatzkräften, unserem Sicherheitsbeauftragten Alexander Kuen und allen Mitarbeitern für die hoch professionelle Übung bedanken.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.