16.10.2016, 17:57 Uhr

Haiminger Markttage

HAIMING. Tirols längste Schmankermeile lockte erneut nach Haiming. Gut 20.000 Besucher deckten sich an den vergangenen beiden Marktsamstagen mit vielerlei Köstlichkeiten ein.
Die Haiminger Markktage haben eine lange Tradition. Seit nunmehr 30 Jahren pilgern Tausende Gäste aus dem ganzen Land (und darüber hinaus) zum größten Erntemarkt Nordtirols. An insgesamt 85 Marktständen präsentierten heimische Aussteller auch 2016 eine einmalige Fülle an kulinarischen Spezialitäten aus der Region. Im Mittelpunkt standen die Erzeugnisse der Apfelbauern, genießt Haiming doch einen hervorragenden Ruf als größte Obstbaugemeinde Tirols. Aber auch Erdäpfel, Kürbisse, verschiedene Getreidesorten, Wein, Tomaten, Honig und Marmeladen, Tees und Gewürzen, Molkereiprodukten, Fleisch und Wurst, Backwaren und Gemüse fanden reißenden Absatz.

Haiminger setzen auf Qualität


„Am Anfang stand das Ziel, eine bäuerliche Vermarktungsstruktur im Ort zu etablieren. Vor 30 Jahren eröffneten wir unseren Markt zum ersten Mal – und waren bereits am späten Vormittag ausverkauft. Heute sind wir mit unserem riesigen Angebot am Plafond angelangt. Und arbeiten laufend daran, die ausgezeichnete Qualität zu halten“, ist Obmann Rudolf Wammes stolz auf die nachhaltige Traditionsveranstaltung. In Zusammenarbeit mit der Neuen Mittelschule Haiming, informierten im Oberlandsaal zahlreiche Schautafeln über die dreißigjährige Erfolgsgeschichte.

Bunte Unterhaltung

Die Haiminger Markttage punkteten mit einem stimmungsvollen Unterhaltungsprogramm. Die Musikkapellen Haiming und Simmerinka sowie der Oberländer Alpenklang sorgten für herbstliche Klänge. Kleine Gäste fühlten sich beim bunten Kinderprogramm wohl und die örtlichen Gastronomiebetriebe verwöhnten mit allerlei Spezialitäten. „Die Haiminger Markttage sind der gelebte und sichtbare Ausdruck für den besonderen Wunsch der Tiroler Bevölkerung nach regionalen Lebensmitteln. In diesem Sinne freuen wir uns schon jetzt auf die 31. Auflage am zweiten und dritten Samstag im Oktober 2017“, so Rudolf Wammes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.