01.12.2016, 15:12 Uhr

Impressionen 1. Wochenende KUNSTSTRASSE IMST 2016 ZeitGeist - Eröffnung, Galerien, Rahmenprogramm, Schauplätze!

Fassadenmapping "Zeitgeist im Wandel" Werke der ausstellenden Künstler der KUNSTSTRASSE IMST 2016 bewegen sich als Ausdruck des ZeitGeistes über die Fassade
IMST. Die Kunst tatsächlich auch auf die STRASSE zu bringen ist beim Eröffnungsprogramm der KUNSTSTRASSE IMST 2016 ZeitGeist beim Auftakt am 25.November tatsächlich gelungen - ging es nach den offiziellen Worten in der städt. Galerie Theodor von Hörmann doch direkt auf den Stadtplatz, der zur Asphaltbühne für die Musiker und Tänzer der kunst4life artist crew wurde. Ein komplexes Musik-Tanz-Video Konzept zum Thema ZeitGeist nach einem Konzept von Harry Triendl ließ reale und via zwei Großleinwänden eingespielte virtuelle Tänzer und Musiker in einer avantgardistischen Inszenierung rund um die Zeit verschmelzen.

Im Anschluss daran durften die zahlreichen Besucher erleben, wie sich die Fassade der Bezirkshauptmannschaft Imst in ein lebendiges Kunstwerk verwandelt - ein eindrucksvolles Fassadenmapping des Teams "die alten jungen" Felix Gorbach und Hanno Mayer lieferte den "ZeitGeist im Wandel". Kunstwerke der ausstellenden Künstler der KUNSTSTRASSE 2016 bewegten sich im Spiel mit dem Rhythmus der Musik als Bilder, Texturen - als Ausdruck des ZeitGeistes über die Gebäudefassade.

Zeitgleich verwandelte sich auch das Würtenbergerhaus in ein neues Erscheinungsbild. Die verhüllte Fassade ist während der KUNSTSTRASSE die Projektionsfläche für die Wortakrobatik des Sprachkünstlers Wilfried Schatz.
Ab 20.30 Uhr strömten die Kunstinteressierten dann in die lange Nacht der Kunst, die bis 23 Uhr alle 26 Galerien mit 90 ausstellenden Künstlern und ihrem breiten Spektrum and Kunst offen hielt.

Der Samstag startete mit der Vernissage der KINDL[ICH]T-Projekte, die auch heuer wieder im Jugendzentrum Imst zu sehen sind, das als Kinder- und Jugendgalerie eingerichtet wurde und die kreativen Werke von mehr als 200 Kindern zeigt.

Das Rahmenprogramm rund um das Wort fand in der KUNSTSTRASSEN-Wortgalerie in der Buchladen Wiederlesen statt. Die Grazer Autorinnen Elisabeth M. Jursa und Christine Tidl brachten gemeinsam mit Paul Füllöp eine sehr tiefgründige Lesung mit dem Titel "Im Fluss der Zeit" zu Gehör.

Am Abend rundeten die Musiker von 2together, Mirko Schuler, Alex Moser Scheiber, Lisa-Katharina Hörzer das Programm mit einem feinfühlig, anspruchsvoll gebotenen Auftritt in außergewöhnlicher Besetzung, ab.

Am Sonntag startete die Reise des Literaturwürfels der Künstler und Literaten der der Lebenshilfe Imst - zum Auftakt las Dietlinde Bonnlander in der City Art Galerie gemeinsam mit den Künstlern der Lebenshilfe.
Die Wortgalerie wurde zum Schauplatz einer philosophischen Lese-Performance - "Stimmen" von Agnes Dorn, Renate Moser-Abler und Walter Resch brachte Schopenhauer, Arendt und Dostojewskijs Ansichten zu den Geistern der Zeit zu Gehör.

Weitere Termine der Veranstaltung des Kulturreferates der Stadt Imst - KUNSTSTRASSE IMST: SA/SO 3./4./10./11.Dezember und Donnerstag Feiertag 8.Dezember jeweils von 15-20 Uhr, abendliches Rahmenprogramm ab 20.30 Uhr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.