10.11.2016, 15:30 Uhr

Imster Sparkassen-Tiefgarage startet mit Probebetrieb

IMST. Sie ist das initiale Projekt zur Entwicklung der Imster Innenstadt: Die neue Sparkassen-Tiefgarage öffnet ab 28. November ihre Pforten.

Die Stadtgemeinde Imst, Stadtwerke Imst sowie die Sparkasse Imst AG haben die Sparkassen-Tiefgarage als Gemeinschaftsprojekt realisiert. Zu diesem Zweck wurde eine Errichter-Gesellschaft gegründet. Nach knapp einem Jahr Bauarbeiten ist es nun soweit. Die neue Tiefgarage im Zentrum von Imst wird fertiggestellt und in Betrieb genommen. Im Rahmen des internen Probebetriebes ab 14. November wird das System implementiert. Gleichzeitig erfolgen die technischen Abnahmen. Ab 28. November kann die Bevölkerung die neuen Parkmöglichkeiten offiziell nützen.

Chip-Münzen statt Tickets
Insgesamt 53 Kurzparkplätze stehen in der Sparkassen-Tiefgarage für schnelle Erledigungen in der Innenstadt bereit. Besucher nutzen das zentrale und praktische Parkangebot ganz einfach. Ein elektronisches Chip-Münzen-System ersetzt das altbekannte Ticket in Papierform. Bei der Einfahrt gibt ein Kontrollgerät den Chip in bewährter Form aus. Am Ende der Parkdauer gilt es selbigen zu entwerten, die Bezahlung ist sowohl bar als auch mit Karte möglich. Bei der Ausfahrt werfen Pkw-Lenker die Chipmünze an der Schrankenanlage ein. Auch für den Zutritt zur Garage außerhalb der Öffnungszeiten dient die praktische Münze.

Apropos:

Die Garage ist täglich von 06.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Es gilt eine kundenfreundliche Tarifregelung, wie bei den bestehenden Kurzparkzonen der Stadt. Die erste halbe Stunde ist kostenlos, für jede weitere halbe Stunde werden 0,50 Euro verrechnet. Ab der 4. Stunde werden die Tarife gestaffelt (4 bis 6 Stunden kosten 4,50 Euro, 8 bis 12 Stunden 7,00 Euro, 12 bis 24 Stunden 12,00 Euro). Für jeden weiteren Tag sind 12,00 Euro zu entrichten.

Großbaustelle mit bemerkenswerten Dimensionen
Die zügige Errichtung der Sparkassen-Tiefgarage hat auch eine bautechnische Sonderleistung erfordert. Die oberirdische Platzgestaltung im Zusammenhang mit der zukünftigen Zufahrtsregelung zum Kroneareal und dem neuen Geschäftsgebäude der IVG beeinflussten die Arbeiten und Ausführung massiv. Eine zusätzliche Herausforderung stellten die beengten Verhältnisse im innerstädtischen Bereich dar. Die Zahlen sprechen eine klare Sprache: Die Grundfläche mit 1.300 m² entspricht in etwa zwei Baugrundstücken, der Aushub jedoch jenem von knapp 20 Einfamilienhäusern. 270 Betonmischer-Ladungen und 230 Tonnen Stahl (zehn voll beladene Sattelzüge) bilden die Substanz des massiven Bauwerks. Auf den Verkehrs- und Parkflächen innerhalb der Garage wurden 1.900 m² Asphalt aufgebracht.


Impuls zur Innenstadt-Belebung 
„Wir sind überzeugt, dass diese Tiefgarage einen wichtigen Beitrag zur Attraktivierung und Belebung der Imster Innenstadt leisten wird. Das Parken im Rahmen von Erledigungen in der Innenstadt ist schnell und günstig möglich. Die Bevölkerung möchten wir nun recht herzlich einladen, sich bis zum 27. November ein Bild von den Möglichkeiten dieser neuen Einrichtung zu machen und ab 28. November diese gerne zu nutzen“, betonen DI Thomas Huber und Andreas Huter, die beiden Geschäftsführer der Errichter-Gesellschaft. Der endgültige Abschluss der Arbeiten zur Neugestaltung des Platzes und der Flächen oberhalb der Tiefgarage nimmt allerdings noch etwas Zeit in Anspruch. Aktuell gehen die Pflasterarbeiten am Vorplatz und seitlich der Sparkasse Imst Hauptanstalt in ihre finale Phase. In vollem Glanz erstrahlen alle Oberflächen rund um die Sparkasse Imst, sobald das derzeit entstehende Büro- und Wohnhaus der Firma IVG fertiggestellt ist. Spätestens Ende Herbst 2017 soll es so weit sein.

Facts Sparkassen-Tiefgarage

Öffnungszeiten ab 28. November 2016
Täglich von 06.00 bis 23.00 Uhr
Tarife ab 28. November 2016
erste ½ Stunde € 0,00
Jede weitere ½ Stunde € 0,50
4 bis 6 Stunden € 4,50
8 bis 12 Stunden € 7,00
12 bis 24 Stunden € 12,00
Jeden weiteren Tag € 12,00
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.