22.09.2014, 08:19 Uhr

Kutscherunfall in Seefeld

(Foto: zeitungsfoto.at)
SEEFELD. Nachdem ein 69-jähriger Kutscher am 20.09.2014 am frühen Abend Gäste zur Wildmoosalm in Seefeld befördert hatte, stieg er von der Kutsche um Vorbereitungsarbeiten für die Retourfahrt vorzunehmen. Als er neben einem der Pferde stand, scheute dieses plötzlich, das Pferd schlug mit beiden Hinterbeinen aus und traf den Kutscher mit voller Wucht im Bauchbereich. Der Mann wurde durch den Tritt nach hinten zu Boden geschleudert, wo er verletzt liegen blieb.
Unmittelbar nach dem Tritt gingen beide Pferde mit dem Gespann durch und galoppierten herrenlos entlang des Schotterweges in Richtung Seefeld. Nach ca 500 m kam die Kutsche über den rechten Wegrand hinaus und kippte um. Dabei geriet eines der beiden Pferde in den dortigen Graben und stürzte. Die Kutsche fiel zum Teil auf das Pferd und klemmte dieses ein. Das eingeklemmte Pferd konnte von Passanten und der alarmierten Feuerwehr Seefeld leicht verletzt befreit werden.
Der verletzte Kutscher wurde vorerst von der Rettung Seefeld erstversorgt und anschließend mit Verdacht auf innere Verletzungen mit dem NAH "C1" in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Dort wurde er stationär aufgenommen. Die Kutsche wurde leicht beschädigt.
(Quelle: Polizei)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.