17.11.2016, 16:31 Uhr

Längenfelder Blaulicht-Organisationen unter einem Dach

LÄNGENFELD. Kürzlich hatte der Längenfelder Bürgermeister zum Spatenstich anlässlich der Errichtung eines Großprojektes eingeladen. Nicht ohne Stolz begrüßte er die anwesemden beteiligten Baufirmen, Planer und zukünftigen Nutzer des Einsatzgebäudes für Feuerwehr, Bergretung und Rettung. Seit Juni waren intensivste Verhandlungen betrieben worden, um dieses Großprojekt zu realisieren. Unweit der alten Rettungsleitstelle, in Unterlängenfeld, fand der Spatenstich statt. Der Bau hat schon begonnen und schreitet flott voran. 5,3 Millionen, 1,4 davon vom Land Tirol beigesteuert, wird die neue Heimat für die Feuerwehren Unterried, Unterlängenfeld und Dorf kosten. Besonders glücklich ist Grüner, dass die Rettung im Dorf bleibt, was unsicher war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.