14.05.2016, 12:11 Uhr

Leseprojekt der NMS Umhausen wurde für den Lese Award nominiert

Unsere Schülerzeitung
Wie man mit einer Onlineschülerzeitung eine ganze Schule zum Lesen bringt

Man nehme: Eine Deutschklasse mit interessierten Schülern
Eine Onlineseite
Interessante Themen mit persönlichem Bezug
Das Ergebnis: Alle Schüler der NMS Umhausen sind uns ins „Netz“ gegangen

Es freut uns sehr, dass unser Leseprojekt „news4school - Wie man mit einer Onlinezeitung eine ganze Schule freiwillig zum Lesen bringt“ von der Jury – Maria Dippelreiter vom Bildungsministerium, WOMAN-Herausgeberin Euke Frank, Buchklub-Vorsitzende Christa Prets sowie Pflichtschulinspektorin Elisabeth Fuchs – als eines der 3 besten Leseprojekte ausgewählt wurde und wir somit für den Lese Award 2016 nominiert sind!
Am 2. Juni 2016 fällt dann bei der Gala im Audienzsaal des Bildungsministeriums die Entscheidung.

Die Vorarbeit zu unserem Projekt war sehr umfangreich. Im Schuljahr 2014 erstellten wir Erhebungen, wie Jugendliche heute gerne und freiwillig lesen und welche Inhalte sie interessieren. Und wie unschwer zu erraten, standen das Handy und der PC an 1. Stelle. Somit war die Idee einer Onlinezeitung geboren.
Und dann musste das Redaktionsteam lesen, lesen, lesen …. um sich das nötige Wissen und Informationen zu holen.

Nach ausgiebiger Recherche einigten wir uns anschließend auf die Themen, die in der Schülerzeitung Platz finden sollten.
Wir haben uns natürlich auch Tipps von Profis geholt und Redakteure verschiedener Zeitungen (Krone, TT, Blickpunkt) bei uns gehabt, die uns ganz genau erklärt haben, worauf man achten muss.
Und im April 2014 erschien unsere erste Onlineausgabe.

Die Schülerzeitung erscheint monatlich und jedes Redaktionsmitglied ist abwechselnd für einen anderen Bereich zuständig
Was ist besonders an unserem Projekt:
Schülerzeitungen an Höheren Schulen gibt es viele, im NMS Bereich allerdings nur wenige.
Die Schüler, die an diesem Leseprojekt mitarbeiten, sind selbstständig und freiwillig bereit, Zeit mit Lesen und Recherchieren zu verbringen - viel Arbeit in der Freizeit steckt dahinter. Sie bemühen sich auch selber um Preise für die Gewinnspiele, schreiben Aufsätze, Berichte – müssen diese durchlesen, beantworten Mails.

Am Monatsende geben alle Schüler ihre Ressortaufgaben auf USB Stick ab und die Beiträge werden dann online gestellt.
Und somit haben dann alle Schüler Zugang zu den Beiträgen..

Seit September 2015 gibt es die Schülerzeitung mit einem neuen Redaktionsteam (das ehemalige Team hat die Schulpflicht an der NMS Umhausen beendet) in etwas anderer Form mit noch mehr aktuellem Bezug.
Auch diese Team hat sich Informationen geholt und im April einen Abstecher in die Medienwelt gemacht (Besuch der TT, Life Radio und Tirol TV)
Am besten einmal hineinschauen und sich selbst ein Bild machen:
www.nmsumhausen.jimdo.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.