09.02.2017, 10:16 Uhr

Nightshow im Widiversum in Hochoetz lockte Massen an

Eine fulminante Feuer-Show begeisterte die Besucher. (Foto: Skiregion Hochoetz)
Unter dem klingenden Namen „Mondzauber Nightskishow“ versammelten sich an die 900 Besucher zu einem fulminanten Event im Skigebiet Hochoetz. Atemberaubende Stunts und Einlagen sowie ein Feuerwerk versetzten die Gäste in Staunen.

Spektakuläre Sprünge, perfekt choreografierte Demofahrten und beeindruckende Freestyle-Tricks, das sind die Zutaten für die Nightskishow der Skiregion Hochoetz, die kürzlich ihre Premiere feierte. Ab 19.30 Uhr pilgerten die Besucher mit der Seilbahn ins Skigebiet. Dort heizte ihnen dann DJ Mista T direkt beim Veranstaltungsgelände so richtig ein, bevor die Show um 20.30 Uhr startete. Neben den sportlichen Höchstleistungen der Skischulen Oetz-Hochoetz, Mali und AGE sowie den Profi-Freestylern von Airpatrol sorgten Paragleiter und eine Feuer- und Pryotechnik-Einlage samt LED-Act der Künstlergruppe Pyroterra für traumhafte Bilder inmitten der nächtlichen Bergkulisse. Den krönenden Abschluss der Veranstaltung bildete ein fulminantes Feuerwerk.

Wer nicht bei der Nightskishow mit dabei sein konnte, der hat am 08. März noch einmal die Gelegenheit dazu. Das Nachtticket für die Auffahrt und die "Mondzauber Nightskishow" kostet für Erwachsene 11,- Euro, Kinder bezahlen nur 6,- Euro.

Top für Familien

Die Skiregion Hochoetz ist dank des vielfältigen Angebots mit 39 Pistenkilometern und 12 Liftanlagen perfekt für Familien geeignet. Zwischen den Abfahrten laden gemütliche Hütten und Restaurants zur Einkehr. Die teilweise auch im Winter geöffneten Stationen des Abenteuerlands WIDIVERSUM HOCHOETZ sorgen während der Skipause für Action bei den Kleinen. Einheimische profitieren zusätzlich von attraktiven Tarifen und jeden Samstag sausen Kinder (bis inkl. JG 2001) beim Happy Family Day in Begleitung eines Elternteiles kostenlos über tief verschneite Hänge. Auch Besitzer der Tirol Regio Card und der Snow Card Tirol fahren auf das beliebte Skigebiet ab. Von der Autobahnausfahrt in Richtung Ötztal in nur knapp zehn Minuten zu erreichen, stehen direkt vor der Talstation der Acherkogelbahn zahlreiche Parkmöglichkeiten zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.