17.08.2016, 11:26 Uhr

Ötztaler Doppelsieg beim 4-Seen Marsch 

Mit einer Fabelzeit von zwei Stunden und zehn Minuten stellte Martin Scheiber aus Umhausen einen neuen Streckenrekord auf. Bei den Damen siegte die Längenfelderin Edith Kuprian in zwei Stunden, 40 Minuten. Die Distanz von 16,4 Kilometer und jeweils 1.520 Höhenmeter im Auf- und Abstieg war für alle 126 Teilnehmer des 4-Seen Marsches in Längenfeld ident. Der Großteil der Starter ging den Volksmarsch ganz entspannt an und genoss das Traumwetter und die herrliche Landschaft. An der Spitze ging es schneller zur Sache: Nach nur zwei Stunden und zehn Minuten erreichte Martin Scheiber das Ziel. Damit unterbot er den letztjährigen Streckenrekord um zwei Minuten. Auf dem zweiten Platz folgte Pius Falkner mit 2 Stunden 17 Minuten vor Raffael Grüner mit 2 Stunden 48 Minuten. Als schnellste Dame triumphierte Edith Kuprian in 2 Stunden 40 Minuten vor Elisabeth Rabanser (2 Stunden 49 Minuten) und Marina Bucher (2 Stunden 56 Minuten). Für das Laufduo Scheiber-Kuprian eine gelungene Leistungsschau, denn Anfang September starten die beiden als Team beim Gore Tex Transalpine Run, der heuer erstmals auch durchs Ötztal führt. 

Für alle Generationen

Dass der 4-Seen Marsch eine attraktive Veranstaltung für alle Jahrgänge ist, bewiesen Valentin Köfler (8 Jahre) und Otto Klotz (79 Jahre) als jüngster bzw. ältester Teilnehmer. Eine wesentliche Grundlage für die erfolgreiche Abwicklung ist die Organisation durch die Bergrettung Längenfeld. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.