30.09.2014, 10:42 Uhr

„Sabbatischer“ Blick auf die Schöpfung

Laudator Bischof Manfred Scheuer kennt den malenden Priester seit 1992 und schätzt ihn als eine tief spirituellen Menschen.
Stams: Stift Stams |

Enormer Besucherandrang bei Benefizkonzert in Basilika Stams und Vernissage von Pfarrer Herbert Traxl im Stamser Kloster-Kreuzgang.

„Das Malen war und ist Teil des inneren Wesens von Herbert Traxl. Es gehört zur ganzheitlichen Entfaltung seiner persönlichen Berufung. Ich sage ihm ein großes Vergelt’s Gott für sein Wirken als Seelsorger, Priester und Begleiter“, so schloss Bischof Manfred Scheuer seine Laudatio anlässlich der Ausstellungseröffnung im Stamser Kreuzgang. Er kenne Traxl seit 1992 als tief spirituellen Menschen, der mit seinen Bildern ermutige, „der ureigenen Melodie des Lebens mit Gott auf die Spur zu kommen“.

2 Benefiz-Lithografien

Die Bilderausstellung umfasst einerseits unverkäufliche Tusch- und Rötlzeichnungen, sowie Aquarelle und Ölbilder von 1977 bis 2014. Andrerseits wurden zwei Lithographien aus der Wildermieminger Steindruckerei Stecher&Stecher präsentiert: Die mit 70 Stück limitierte 7 –färbige Lithographie zeigt den „Hohen Riffler“. Der Erlös der 45 persönlichen Exemplare Traxls (Preis jeweils € 320,- ohne Rahmen) kommen dem Sozialprojekt „Concordia“ von Pater Georg Sporschill sowie der Renovierung der Wallfahrtskirche Kronburg zugute.

40 Mal Stamser Alm

Eine zweite mit 40 Stück limitierte Lithographie war das gemeinsame Geschenk von Pfarrer Traxl und Günther Stecher an den Stamser Abt German Erd anlässlich seines 40-jährigen Priesterjubiläums, das am 24.8.2014 feierte. Stecher wollte sich damit vor allem für die Messen von Abt German anlässlicher seiner jährlichen Afra-Benefizaktionen bedanken. Dieser Steindruck zeigt die Stamser Alm des Klosters. Der Vernissage ging eine Rilke-Lesung des malenden Zammer Priesters im Rahmen eines Benefizkonzertes der Zammer Musikkapelle unter der Leitung von Dr. Rudolf Pascher in der Stamser Basilika voran.

Ein zweiter Stecher!

Im zahlreichen Publikum sprach man bereits von einem „zweiten Stecher“. Tatsächlich ist diese Benefizaktion nicht die erste: Ein hier ebenfalls ausgestelltes Bild Traxls diente schon einer Benefiz-Kartenaktion anlässlich der Renovierung der Untermieminger Kirche als Vorlage. Bleibt zu hoffen, dass viele Menschen die Bilder für gute Zwecke kaufen. Die Ausstellung im Kreuzgang ist vom 29.9. bis zum 26. 10 jeweils Fr., Sa, und So. von 10 bis 17 Uhr geöffnet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.