05.12.2010, 15:16 Uhr

Schützenkette bleibt in Imst

Siegermannschaft Imst 1 mit Bezirksmajor Heinrich Gstrein (Foto: Kompanie Imst)
Tarrenz. Am vergangenen Wochenende fand in Tarrenz das alljährliche Vergleichsschiessen des Schützenbataillons Starkenberg statt. Ursprünglich vom damaligen Kommandanten Horst Strobl ins Leben gerufen, wetteifern die Schützen des Bataillons um die bergehrte Schützenkette, eine Auszeichnung für die beste Mannschaft des Schießens. In diesem Jahr gelang es einer Mannschaft der Schützenkompanie Imst, wie auch schon im letzten Jahr, die Schützenkette wieder nach Imst zu holen. Den zweiten Platz konnte die Mannschaft aus Tarrenz erringen, und auf Platz drei fand sich die Mannschaft Schützenkompanie Imst 2 wieder. Den besten Einzelschützen, mit der höchsten Anzahl an Ringen stellte die Mannschaft aus Tarrenz.


Siegermannschaft Imst 1: Anna-Lena Klingenschmid, Georg Posch, Reinhard Posch, Wolfgang Ewerz

Großer Dank gebührt an dieser Stelle der Schützenkompanie Tarrenz für die Organisation und Durchführung des Bataillonsschießens des Schützenbataillons Starkenberg.
Schützen Heil!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.