14.06.2017, 16:57 Uhr

Sozialprojekt der Firmlinge von Umhausen - "Kiloweise Menschlichkeit"- Große Spende an den Sozialmarkt in Imst

Im Sozialmarkt Imst können bedürftige Menschen (mit entsprechenden Ausweis) günstig Lebensmittel und Toilettenartikel erwerben. Dieser "SOMI" erhält die Waren dafür unter anderem auch von privaten Spendern. Die diesjährigen Firmlinge der Gemeinde Umhausen starteten unter diesem Vorwand ihr Sozialprojekt. Die Waren wurden beim Umhauser M-Preis und in der Pfarrkirche Tumpen entgegengenommen. Absolut positiv überrascht gab sich die Organisatorin Sabine Ostermann von dem sozialen Engagement und Eisatzfreude der Firmlinge, sowie auch der Spendenfreudigkeit der Menschen.
Voller Freude kamen die Geschäftsführerin Dagmar Kapeller, der Obmann Andreas Sailer und der Mitarbeiter Peter Frischmann des Sozialmarkt Imst all die gespendeten Sachen abholen. Ein Teil der Firmlinge half all die Schachteln vom Widum in Umhausen, sowie aus der Pfarrkirche in Tumpen, in die zuständigen Autos zu verladen.

Zum Sozialmarkt in Imst:
Seit 10 Jahren gibt es diesen Markt, wo auch viele ehrenamtliche Mitarbeiter mithelfen. Einkaufen können dort sozial schwache Menschen die dafür aber einen dementsprechenden Ausweis haben müssen. Nähere Informationen, sowie Öffnungszeiten darüber gibt es auf www.somi.at (wird zur Zeit aktualisiert)

Ein herzliches Dankeschön an die Firmlinge, an Sabine Ostermann und an all die Spender/innen für ihren Einsatz und ihre Spenden.
1 1
1
1
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.