16.11.2016, 00:01 Uhr

Stefan Siegele folgt Klaus Fink als Geschäftsführer der Alpenstraßen GmbH nach

Seit Sommer liefen intensive Vorbereitungen der ASFINAG, um die Nachfolge des langjährigen Geschäftsführers der ASFINAG Alpenstraßen GmbH, Klaus Fink, zu regeln. Zusammen mit den Eigentümer-Vertretern bestätigte heute der Aufsichtsrat und die Generalversammlung den Personal-Vorschlag, den Oberländer Stefan Siegele zum neuen Geschäftsführer zu bestellen. Vorgänger Klaus Fink tritt nach über 30 Dienstjahren mit Jahresende die Pension an.
Siegele ist der beste Kandidat aus einem intensiven, von externen Personalexperten begleiteten Auswahlverfahren. Die Länder Vorarlberg und Tirol, beide an der ASFINAG Alpenstraßen GmbH beteiligt, stimmten dieser Personalentscheidung einstimmig zu.
Siegele kommt aus den eigenen ASFINAG-Reihen und war davor als Autobahnmeister in St. Jakob und Abteilungsleiter in der ASFINAG tätig. Der zweifache Familienvater aus Kappl tritt mit Anfang Jänner seinen Posten in Innsbruck an – er wird somit für über 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Tirol und Vorarlberg die Verantwortung innerhalb der ASFINAG tragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.