01.07.2017, 19:33 Uhr

"STEINB(L)OCK" Boulder Halle in IMST offiziell eröffnet

Das gesamte Steinbock Team der Boulderhalle Imst
Nach nur 3 monatiger Bauzeit wurde auf dem Gottstein-Areal (ehemaliger Billa-Markt), durch Guntram Jörg (28 Jahre aus Nüziders in Vorarlberg) diese Boulderhalle in Imst gebaut. Seine Erfahrungen sammelte der junge Unternehmer und leidenschaftlicher Boulderer mit seiner Begeisterung für diesen Sport bereits in Klettergebieten rund um den Globus. Mehr als 1200 Begehungen können auf seinem 8a Nutzerprofil eingesehen werden. Als zweites Boulderzentrum, nach Rankweil vor einem Jahr, baute die Firma Steinbock nun auch in Imst eine visionäre, moderne Halle.Viel mit dem Naturmaterial Holz und abgerundeten Grotten damit auch teilweise an der Decke geklettert werden kann.

Am 1.Juli war die feierliche Eröffnung dieser Halle. Verschiedene anwesende Firmen, sowie u.a. auch Imst Tourismus Obmann Hannes Staggl, Stadtrat Christoph Stillebacher, Gemeinderätin Brigitte Flür, Fam. Gottstein waren gekommen um Jörg Guntram zu seiner Halle zu gratulieren und sie genauer unter die Lupe zu nehmen. Den geistlichen Segen übernahm Mag. Walter Hofbauer (Diakon).

Somit ist die Boulderhalle für alle Kletterbegeisterten von Mo.- Fr. 14:00 - 22:30 Uhr und am Wochenende sowie an Feiertagen von 10:00 - 22:30 Uhr geöffnet.

Boulderhalle - Details:

Mit rund 760 Quadratmetern Kletterfläche steht dem Boulderherz nichts mehr im Wege.
Neben dem Bouldern, werden von dem Fachpersonal eine Menge von Zusatzleistungen angeboten. Von Anfängern bis Fortgeschrittenen, von Kindern (ab ca.4 Jahren) bis Gruppen aller Altersklassen sind in der Boulderhalle Imst willkommen. Bouldern gilt heute auch für sportlich Ungeübte als der einfachste Weg, mit dem Klettersport in Berührung zu kommen. Keinerlei Vorerfahrung ist nötig und das Risiko ist überschaubar. Dies insbesondere deshalb, weil Bouldern eine abwechslungsreiche Möglichkeit darstellt, den eigenen Körper auf gesunde Weise zu kräftigen und zu trainieren und gleichzeitig den Alltagsstress hinter sich zu lassen.
Außerdem wurden in der hellen, stylischen Halle viele Lounge- und Sitzbereiche eingerichtet. Gemeinsam mit dem gemütlichen Eingangs- und Barbereich sollen diese Bereiche den Kunden, Begleitpersonen aber auch alle anderen Interessierten zum gemütlichen Verweilen in der Kletterhalle einladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.