29.01.2018, 10:44 Uhr

Tiroler Speedmeisterschaft im Sportklettern

Aus Imst waren diesmal nur wenige Starter nach Innsbruck angereist. Skiwochen, Krankheiten und Verletzungspech war in der letzten Woche beim AV Kletterteam Imst angesagt.
Aber nichts desto trotz hielten Sina Willy bei den U12 weiblich und Lea Auer bei der U14 weiblich die Fahne von Imst in die Höhe.
Sina konnte sich ganz besonders behaupten und wurde in ihrer Klasse starke zweite und somit Vize Tiroler Meisterin im Speed.
0,90 Sekunden hinter Flora Oblasser aus Hall in Tirol konnte Sina knapp das Oberste Siegertreppchen nicht erreichen. Leider schlug Sina beim letzten Versuch am Anschlagknopf vorbei und musste ein zweites Mal ausholen um ihn aus zu lösen und somit war der Sieg leider nicht mehr zu holen. Aber mit dieser Leistung kann man mehr als zufrieden sein und Sina wurde anständig gefeiert.
Lea Auer erging es in der Qualifikation ganz gut und ihr Trainer Andy war sehr zufrieden, ganz besonders, da Speed Lea´s schwächste Disziplin ist, mit Platz sechs ging es in die Finalrunden. Hier wird im K.O. Systemgeklettert und der schnellere Kletterer kommt eine Runde weiter. Leider verkletterte sich Lea in der Route, da sie etwas anderes ausprobieren wollte und konnte ihre Zeit aus der Qualifikation nicht mehr halten. Mit Platz Acht kann sie sehr zufrieden sein und die eine oder andere Speedeinheit wird es mit dem Kletterteam noch geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.