02.04.2017, 17:47 Uhr

Tödlicher Alpinunfall in Längenfeld

LÄNGENFELD. Am 2.4. gegen 13.25 Uhr stieg ein 53jähriger Ötztaler alleine von der „Fünf Fingerspitze“ in Längenfeld talwärts. Im Bereich des „Nitl“ dürfte der Bergsteiger auf einer Felsplatte ausgerutscht und über felsdurchsetztes Gelände abgestürzt sein. Der Bergsteiger erlag noch auf der Unfallstelle seinen Verletzungen.
Der Unfallhergang wurde von einem Bekannten mittels Fernglas beobachtet und von diesem wurde die Rettungskette in Gang gesetzt. Die Bergung erfolgte durch den Hubschrauber des Innenministeriums.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.