27.10.2016, 09:58 Uhr

Unfall endete glimpflich

Copyrigth: BMI/Egon WEISSHEIMER, 21.12.205 Wien, Polizeidienstfahrzeuge neu
Am 25.10.2016, gegen 22.55 Uhr, fuhr ein 19-jähriger KFZ-Lenker aus dem Bezirk Imst mit seinem PKW auf der Ötztal-Bundesstraße taleinwärts. Im Ortsgebiet von Sölden wollte der Mann nach links in eine Hauseinfahrt einfahren und verlangsamte dazu die Fahrgeschwindigkeit. Ein hinter dem PKW nachfahrender 60-jähriger LKW-Lenker bemerkte das Abbiegemanöver zu spät und fuhr mit dem LKW auf dem PKW auf. Durch den Aufprall wurde der PKW von der Fahrbahn gegen einen Hydranten gestoßen.
Der PKW-Lenker wurde am Kopf leicht verletzt und konnte nach ambulanter, ärztlicher Behandlung in häusliche Pflege entlassen werden. Der LKW-Lenker blieb unverletzt.
An den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der Hydrant wurde ebenfalls erheblich beschädigt und musste von der Feuerwehr außer Betrieb genommen werden. Alkoholisierung lag bei keinem der beteiligten Lenker vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.