04.06.2017, 21:38 Uhr

Verletzung durch Hundebiss in Imst

IMST. In der Mittagszeit des 02.06. ging ein 62-jähriger Tiroler nördlich von Imst auf einem Forstweg mit seinem Hund an der Leine spazieren. Dabei kam ihm ein 55-jähriger Imster mit dem Fahrrad entgegen. Dieser hatte seinen Hund – ein Österreichischer Pinscher - dabei, der neben dem Fahrrad ohne Leine mitlief. Der Pinscher rannte plötzlich auf den 62-Jährigen zu und biss ihm in das rechte Handgelenk. Aufgrund anhaltender Schmerzen suchte der verletzte Mann erst am nächsten Tag einen Arzt auf, welcher eine schwere Handverletzung feststellte. Der Besitzer des ‚Pinscher‘ wird angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.