31.08.2014, 19:21 Uhr

Tiroler Volkspartei lud zum "Wandern für die Kinderkrebshilfe Tirol" nach Stams

LH Günther Platter, Ursula Mattersberger, LHStv. Josef Geisler
STAMS(alra). Wandern für die Kinderkrebshilfe Tirol - dieser Einladung, die von der Tiroler Volkspartei ausgesprochen wurde, sind an die 300 Regenresistente Wanderer am Sonntag Vormittag gefolgt. LH Günther Platter begrüßte gemeinsam mit LHStv. Josef Geisler, Dr.Martin Malaun, sowie BGM Franz Gallop und Mag.Jakob Wolf, die Wanderer. Es standen zwei Routen zur Auswahl, die beide wieder zum Ausgangspunkt, dem Klostergarten des Stift Stams, zurückführten. Zwar musste LH Platter aufgrund der Bundesparteivorstandssitzung in Linz bereits nach der Begrüßungsrede abreisen, viele Politiker, darunter auch LR Patrizia Zoller-Frischauf, LA BGM Stefan Weirather und JVP Landesobmann Dominik Schrott, nahmen aber am ausgedehnten Spaziergang teil. Eine entspannte Familiengerechte Strecke führte durch den Stamser Eichenwald, mit Zwischenstopp und informativer Führung im Besucherzentrum der Tiwag, sowie einer Einkehr im "Staudiger Kirchtag". Ewas sportlicher war der Ausflug über die Hängebrücke zur Wallfahrtskirche Maria Locherboden angelegt. Die Wegstrecken wurden, trotz teilweise strömenden Regens, von allen gut bewältigt und jeder Teilnehmer leistete einen Beitrag von 5 Euro, so mancher auch mehr, um die Kinderkrebshilfe Tirol zu unterstützen. Ursula Mattersberger, Obfrau der Kinderkrebshilfe für Tirol und Vorarlberg durfte schließlich insgesamt 2000 Euro in Empfang nehmen, die von LHStv. Josef Geisler noch großzügig aufgerundet wurden. Abt German Erd, der auch einen Teil der Strecke absolvierte, lud am Nachmittag zu einer persönlichen Führung durch die Gemäuer des Stiftes. Die Veranstaltung fand ihren gemütlichen Ausklang mit der eisernen Reserve der Musikkapelle Stams, sowie Lachgas Franz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.