19.10.2014, 08:33 Uhr

0:5-Auftaktsieg in Feldkirch

Mit viel Spannung wurde das Auftaktmatch der Silz Bulls im Ländle gegen die SPG Feldkirch/Lustenau erwartet. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung mit relativ wenig Eiszeiten war man im Lager der Bulls doch etwas nervös. Zudem musste mit Thomas Müller, Ergün Pece und Manuel Floriani auf drei Stammspieler verzichtet werden.
Die Bulls agierten von Beginn weg recht engagiert und so war der Führungstreffer in der 4. Min durch Sturm die logische Konsequenz. Allerdings machte sich dann etwas Hektik bei den Bulls breit und man verlor dadurch den Faden.
Im 2. Abschnitt war es wieder nach 4 Minuten René Längle, der alleine Richtung gegnerisches Tor zog und mit einem platzierten Schuss von der blauen Linie auf 0:2 erhöhte. Auch die Gastgeber kamen besser ins Spiel und konterten geschickt. Der an diesem Abend scheinbar unbezwingbare Dominique Wolk machte jedoch jede Chance der Vorarlberger zunichte.
Dann die 31. Min, Doppelpassspiel Grabher-Meyer und Colleoni und letzterer netzte sehenswert zum 0:3 ein.
Das Schlussdrittel gestaltete sich dann wieder spannend, wirkten die Bulls dann souveräner und ruhiger. Marc Colleoni erhöhte zunächst auf 0:4, ehe 10 Sekunden später Martin Grabher-Meyer zum 0:5 traf.

Insgesamt kann man dieses Match durchaus als gelungenen Saisonauftakt werden, vor allem als guten Einstand der beiden Trainer Ewald Knausz und Bastian Eisank.

Besonders erwähnenswert aber auch der tolle Einstand der beiden Youngsters Dominik Althaller (16) und Gregor Reinpold (18), die sehr beherzt agierten und aufzeigten, dass mit Ihnen in Zukunft zu rechnen sein wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.