18.12.2017, 02:48 Uhr

0:8 gegen Kufstein, was soll`s?

hier das 0:1 durch Fischbacher M. (7)
Imst: Eisstadion |

Dass man gegen den Tabellenführer aus Kufstein keine Chance hat, war spätestens am Sonntag Vormittag klar: kein Goalie weit und breit, der das Gehäuse der SPG hätte hüten können.  Der 1-er Goalie verletzt, der 2-er Goalie im Krankenhaus. Soll man da überhaupt die Reise in`s Unterland antreten? Falls man jemand findet, der sich in`s Tor der SPG stellt wird man das Spiel nicht absagen, das war klar. Und der Retter in der Not war dann Stürmer Max Fischnaller, er hat sich zum ersten Mal in einer Liga-Partie in den Kasten gestellt ... und ausgezeichnet gehalten, bravo Max!


Die Festungsstädter hatten dann auch nicht den erhofften "SofortErfolg", nach dem ersten Drittel lagen sie mehr oder weniger glücklich mit zwei zu Null in Front. Ein Tor war klar "abseits" und das zweite auch nicht unumstritten.  Im zweiten Drittel konnten die Cracks der SPG dann durchaus mithalten.  3:0 stand am Ende auf der Anzeigentafel. Damit hätte man aus SPG-Sicht leben können. Wenn, ja wenn nicht in beiden Dritteln gar alle Chancen vergeben worden wären.  Zu viele Einzelaktionen, die nur Kraft gekostet haben und nichts einbrachten. 

Dazu kam in den ersten beiden Dritteln eine wieder fragwürdige Schiri-Leistung. Wenn man so offensichtliche Foul nicht ahndet, ist es nur der Routine der Spieler zu verdanken, dass es keine groben RevancheFoul gibt.  Über die Leistung der "Schwarzmander" haben aber nicht nur SPG-Schachtenbummler geklagt, sondern auch die Anhänger der Heimmannschaft, offensichtlich ein Zeichen dafür dass die Fehlleistungen zumindest gleichmäßig verteilt waren. 

Aber zurück zum Spiel: im Schlussdrittel war dann eher Lustverlust angesagt auf Seite der SPG. Wenn man sich fast nicht mehr wehrt, braucht man sich nicht zu wundern, wenn man letztlich doch noch eine drüber bekommt. Aber wie gesagt, alles in allem war der Kampfgeist okay, es gab auch Chancen, aber die wurden allesamt vergeben. 

Bleibt nur zu hoffen, das die Jungs im nächsten Heimspiel in Ehrwald mehr "Spiel" zeigen, nur "schöne Einzelaktionen" ohne effektiven Abschluss bringen die Zuschauer nicht wirklich in`s Schwärmen. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.