03.12.2017, 10:20 Uhr

3:1 auswärts gegen Götzens

Imst: Eisstadion | Das Spiel der Zugspitzscorpions in Götzens war wie der Glühwein im Standl in der Halle, alles andere als berauschend. Ein Drittel lang plätscherte die Partie dahin, Tore gab es keine zu sehen. Erst im zweiten Spielabschnitt netzt Daniel Fischnaller ein zum 1:0. Wenig später legt Julian Holzer zum 2:0 nach. Im Schlußdrittel erhöht dann Michael Knabl mit einem sehenswerten Schuss auf 3:0.
Knapp vor Spielende müssen zwei SPG-Spieler auf die Strafbank. Die Chance lassen sich die Götzener nicht nehmen, mit etwas Glück gelingt es ihnen den wirklich stark spielenden SPG-Keeper Christoph Wilhelm zu bezwingen. Von einem "Spiel" war in der Begegnung wenig zu sehen. Wahrscheinlich auch deshalb, weil die Götzener eine konsequente Manndeckung betrieben haben. Da blieb den SPG-Cracks wenig Platz zum Aufgeigen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.