02.10.2016, 19:52 Uhr

Böse Pleite nach Raketenstart

Wolfgang Schaber erzielte in Ebbs zwei Tore für die SPG Silz/Mötz, was aber nichts an der klaren Niederlage änderte. (Foto: Peter Leitner)
SILZ (pele). Und plötzlich steckt die SPG Silz/Mötz wieder tief im Abstiegskampf der Tiroler Liga! Nach der bösen 3:6-Pleite am Sonntag gegen Aufsteiger Ebbs liegt die Mannschaft von Aleksandar Matic nun auf Rang 14 in der Tabelle, lediglich drei Zähler vor Ebbs und Zirl.
Dabei hätte die Niederlage im tiefsten Unterland wahrlich nicht sein müssen. Denn die SPG führte nach einem Freistoßtreffer von Nebojsa Dukic (2.) und einem weiteren Treffer durch Wolfang Schaber bereits mit 2:0. Ging aber letztlich mit einem 2:4-Rückstand in die Halbzeit. Unfassbare individuelle Fehler der Matic-Elf hatte den Gastgebern die Führung ermöglicht.
Nach Seitenwechsel dann nichts Neues. Ebbs legte zwei Tore nach. Wolfgang Schaber besorgte mit seinem zweiten Tor den 3:6-Endstand.
Bleibt zu hoffen, dass die SPG in der nächsten Runde am kommenden Samstag gegen Union Innsbruck eine bessere Figur macht. Anstoß ist um 16.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.