20.10.2016, 16:41 Uhr

„Dedi“ wirft die Brocken hin

Detlev Halwax hatte die Schnauze voll, schmiss sein Traineramt beim SV Haiming. (Foto: Peter Leitner)
Haimings Trainer Detlev Halwax ist mittlerweile zurückgetreten.

HAIMING (pele). Er arbeitete einige Jahre erfolgreich in Roppen, kehrte vor Beginn dieser Saison zu seinem Stammverein zurück. Und der Start in der Gebietsliga West fiel für den SV Haiming unter Coach Detlev Halwax äußerst imposant aus. Vier Siege, 17:1 Tore und die Tabellenführung hieß es nach vier gespielten Runden. Haiming schien sich zu einem echten Titelkandidaten zu mausern. Und auch Halwax war der Überzeugung: „Hier kann erstmals seit Jahren etwas entstehen.“
Doch plötzlich – mit der 1:3-Niederlage in Vils – riss völlig der Faden. In den vergangenen sechs Partien holten die Haiminger nur noch ein mikriges Pünktchen. Vom Kampf um die Meisterschaft ist schon längst keine Rede mehr.
Nun zog der Trainer die Reißleine – erklärte offiziell seinen Rücktritt, nachdem er Gerüchten zu Folge vor einigen Wochen schon knapp davor gestanden war. Zu seinen Beweggründen wollte er keine näheren Angaben machen: „Ich möchte micht nicht mehr äußern und jetzt erstmals Abstand gewinnen.“ Die Haiminger müssen sich somit mitten in der Saison einen neuen Übungsleiter suchen.
Generell fragen sich viele Fans, wo der Weg des SV Haiming hinführen soll. Manche von ihnen sehen den Platz des Vereins zumindest in der Landesliga. Aber um dort hinzukommen, wäre es wohl nötig, Spieler, die aktuell auswärts aktiv sind wie Benjamin Pohl in Imst, Marco und Lukas Rangger in Stams oder Bernhard Pöllauer und Florian Leitner bei der SPG Silz/Mötz wieder für die eigenen Farben zu begeistern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.