23.11.2016, 16:16 Uhr

Die Rallyefahrer unter den Rodlern

Wenn die Naturbahnrodler am 10. und 11. Dezember mit dem Parallelrace in Kühtai wieder in die Weltcupsaison starten, werden so manche Zuschauer aus dem Staunen nicht heraus kommen. Lange fristeten die Athleten dieser Sportart in der öffentlichen Wahrnehmung ein kümmerliches Dasein. Aber gerade der Schritt, mit den Rennen in Skigebiete und damit zum Publikum zu gehen, hat sich seitens des Internationalen Rodelverbandes als goldrichtig erwiesen. Auf der total einsehbaren Parallelbahn in Kühtai werden Thomas Kammerlander und Co. einmal mehr demonstrieren, dass sie die Rallyepiloten unter den Rodlern sind. Die Akrobatik, mit der die Weltcupfahrer ihren Schlitten beherrschen, sucht seinesgleichen. Schade nur, dass dies bis zum heutigen Tag den Machern von Olympia noch nicht aufgefallen ist . . .
0
1 Kommentarausblenden
654
Sabine Knienieder aus Innsbruck | 24.11.2016 | 07:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.