04.09.2014, 11:42 Uhr

Gelungenes Steinheben in Garmisch

Sechs starke Männer vom Power Bunker Imst fuhren am 28. Juli diesen Jahres nach Garmisch, um den begehrten Alpenpokal im Steinheben ins Tiroler Oberland zu holen. Christoph Senn schaffte es im Schwergewicht nicht nur den „normalen“ Stein mit einem Gewicht von 254,5kg auf sage und schreibe 100 cm zu heben, er ging auch noch ins Stechen um den Gesamtsieg und wuchtete den großen Stein mit 279,5 kg auf 75 cm und sicherte sich damit den Tagessieg. Stefan Kropf belegte mit gehobenen 89 cm den zweiten Platz in der selben Klasse. Martin Raich startete in der Klasse „Mittelgewicht“ und erkämpfte sich mit einer Höhe von 73 cm ebenfalls Rang Zwei. Die zwei Neulinge im Steinheben des Power Bunker´s Erwin Crozzoletto und Stefan Foti lieferten sich einen harten Kampf im Leichtgewicht um Platz drei und vier. Erwin hob den Stein auf 34 cm um knappe vier cm höher als Stefan. Bernd Schranz belegte mit 20 cm den sechsten Platz in der gleichen Klasse.
„Ein so starkes Team konnte der Bunker noch nie zum Kampf um den Alpenpokal nach Garmisch schicken. Ich bin Stolz auf meine starken Jungs. Weiters möchte ich mich auch noch recht herzlich bei den mitgereisten Fans, ca. 30 Frauen und Männer aus Imst und Umgebung, fürs Anfeuern bedanken“, so Christoph, Obmann und Trainer der starken Burschen.
Als kleinen Vorausblick möchten wir noch die Landesmeisterschaft im Bankdrücken anmerken, welche diesmal in der Hirschentenne in Stams am kommenden Samstag, dem 13.09.2014 stattfinden wird. Wir werden auch dort wieder unser Bestes geben!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.