23.05.2017, 14:25 Uhr

Imst II wechselte den Trainer

Schmiss in Imst die Brocken hin: Thomas Klaus. (Foto: Peter Leitner)
IMST (pele). In der vergangenen Saison hatte die zweite Mannschaft des SC Sparkasse Imst den Aufstieg in die Bezirksliga am grünen Tisch verspielt. In dieser Saison lief es sportlich nicht ganz nach Wunsch. Das war aber nicht der Grund dafür, dass sich der Verein und Trainer Thomas Klaus nun getrennt haben.

„Es hat zuletzt an der internen Kommunikation gemangelt. Auch der Draht zur ersten Mannschaft war gehörig gestört. Es ist schade, da ich dem Verein ein umfangreiches Konzept zur Verfügung gestellt hätte. Aber scheinbar ist ein junger, engagierter Trainer mit den entsprechenden Ausbildungen nicht gefragt“, machte Klaus seinem Unmut Luft.

Obmann-Stellvertreter Manuel Westreicher will keine Schmutzwäsche waschen: „Zwischenmenschlich gab es einst mit Thomas auch bei Silz/Mötz Probleme. Ich war aber von seiner Arbeit überzeugt, da ich gesehen habe, auf welches Niveau er damals die U11 der SPG gebracht hatte. Jetzt gibt es eben unterschiedliche Anschauungen, was die Zukunft angeht. Thomas wollte in der Hierarchie etwas zu schnell nach oben.“

Der Nachfolger ist bereits gefunden. Die zweite Mannschaft wird ab sofort wieder von Ex-Spieler Hubert Schwemberger betreut, der das Amt des Zweier-Trainers schon einmal inne hatte. Außerdem neu: Peter Linser fungiert als neuer Sportdirektor des SC Sparkasse Imst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.